Home
Polizeiberichte

22.07.2021 · PI Marktredwitz

Meldungen der PI Marktredwitz

Betäubungsmittel und Falschgeld aufgefunden

Marktredwitz – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 00:30 Uhr wurde im Rahmen einer Personenkontrolle am Bahnhofsplatz in Marktredwitz ein 25-jähriger Bulgare aufgegriffen. In dessen Rucksack fanden die kontrollierenden Beamten ein Druckverschlusstütchen mit einer Kleinstmenge an Marihuana und einen so genannten Crusher. Erstaunt waren die Beamten als sie in der Geldbörse des jungen Mannes einen 100-Dollar-Schein fanden, bei dem es sich offensichtlich um eine Fälschung handelt. Es wurde seinerseits zugegeben, dass sich dieser Schein wohl schon länger in seiner Geldbörse befand. Damit etwas zu bezahlen habe er, eigenen Angaben zufolge, jedoch nie vorgehabt. Den falschen Hunderter und die Rauschgiftutensilien stellten die Polizisten sicher. Gegen den jungen Mann ermittelt die Polizei Marktredwitz nun wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz und einem Vergehen wegen Geldfälschung.

Trunkenheitsfahrt

Arzberg – Am gestrigen Mittwochabend gegen 20:20 Uhr fiel auf der Wunsiedler Straße ein schlangenlinienfahrender 59-jähriger Wunsiedler mit seinem blauen Mofa auf. In Bergnersreuth konnte er schließlich durch Beamte der Polizei Marktredwitz einer Kontrolle unterzogen werden. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab bei dem Mofafahrer den stattlichen Wert von 1,98 Promille. Er musste sich daraufhin einer Blutentnahme im Klinikum Marktredwitz unterziehen. Zur Unterbindung der Weiterfahrt stellten die Beamten den Schlüssel des Mofas sicher. Gegen den Mofafahrer ermittelt die Polizei Marktredwitz nun wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr.

Unfallflucht in Selb – Zeugen gesucht

Selb – Am gestrigen Mittwochnachmittag kam eine 63-jährige Frau aus Selb zur Polizeiwache Selb. Sie gab an, ihren Pkw, einen blauen Opel Astra, in der Hohenberger Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts geparkt zu haben. Als sie um 15:40 Uhr zu ihrem Pkw zurückkam, war der linke Außenspiegel vorne weggeklappt, das Spiegelgehäuse lag auf der Fahrbahn. Es entstand dadurch ein geschätzter Sachschaden von etwa 250,00,- Euro. Die Polizei Marktredwitz ermittelt in diesem Fall daher aktuell noch gegen Unbekannt wegen eines Vergehens des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Klärung des Falls geben können, werden daher gebeten, sich unter der Telefonnummer 09231/9676-0 bei der Polizei Marktredwitz zu melden.

Fallklärung - Dreister Ladendieb kehrt zum Tatort zurück

Marktredwitz – Bereits am 16.07.2021, zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr, wurde in einem Verbrauchermarkt in der Schulze-Delitzsch-Straße in Marktredwitz eine Herrenarmbanduhr im Wert von rund acht Euro entwendet. Eine Mitarbeiterin des Verbrauchermarktes hatte dies festgestellt und der Polizei Marktredwitz mitgeteilt. Nachdem der bis dato unbekannte Täter am 21.07.2021 - identisch gekleidet wie am 16.07.2021 - erneut das Geschäft betrat und sich dieselbe Uhr ansah, wurden die Angestellten des Verbrauchermarktes auf diesen aufmerksam. Zwar konnte der 64-jährige Mann aus Marktredwitz das Geschäft verlassen, jedoch konnte er anhand des von ihm genutzten Fahrzeugs anschließend eindeutig identifiziert werden. Nun muss er sich wegen Ladendiebstahls verantworten. Eine diesbezügliche Anzeige wird in Kürze der Staatsanwaltschaft Hof zur Prüfung und Entscheidung vorgelegt.

Unfallflucht

Selb – Am gestrigen Mittwochvormittag gegen 10:00 Uhr beobachtete ein Zeuge in der Burgstraße wie ein roter Pkw Dacia Sandero beim Rückwärtsfahren gegen einen geparkten Pkw Hyundai i30 fuhr. Der Fahrer des Dacai sei daraufhin kurz ausgestiegen, sei danach jedoch einfach weitergefahren. Da sich der aufmerksame Unfallzeuge das Kennzeichen des Unfallverursachers notiert hatte, konnte dieser schnell ausfindig gemacht und mit der Tat konfrontiert werden. Laut Aussage des 77-jährigen Dacia-Fahrers hätte dieser keinen Schaden gesehen und sei deshalb weitergefahren. Am Hyundai entstand durch den Unfall ein geschätzter Sachschaden von € 550,00. Gegen den Fahrer des Dacia ermittelt die Polizei Marktredwitz nun wegen eines Vergehens des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.



Fahrer unter Drogeneinfluss und mangelnde Ladungssicherung

Marktredwitz - Vergangenen Mittwochmorgen gegen 09:30 Uhr fiel ein Lkw der Marke DAF in der Klingerstraße in Marktredwitz zunächst auf, da er beim Abbiegen, augenscheinlich aufgrund mangelnder Ladungssicherung eine Glasscheibe auf der Straße verlor. Bei Überprüfung des 41-jährigen Fahrers aus Tirschenreuth konnten durch die Beamten der PI Marktredwitz drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Nach einem Drogenschnelltest vor Ort, der positiv auf Cannabisprodukte verlief, wurde der Konsum von Cannabis seitens des Lkw-Fahrers auch zugegeben. Er wurde daher zur Blutentnahme in das Klinikum Marktredwitz verbracht. Zur Unterbindung der Weiterfahrt stellten die Beamten den Schlüssel des Lkw sicher. Der 41-Jährige muss sich nun wegen eines Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz und diversen Verkehrsordnungswidrigkeiten nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten. Er wird wohl mit einem Fahrverbot und Punkten auf dem Konto in Flensburg rechnen müssen.

Unfallflucht in Marktredwitz

Marktredwitz – In der Zeit vom 01.03.2021 12:00 Uhr bis 01.06.2021, 12:00 Uhr wurde augenscheinlich eine Trafo-Station in der Lorenzreuther Straße (Nähe THW) von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer mit einem ebenfalls bisher unbekannten Fahrzeug angefahren. Dies wurde durch ein lokales Energieversorgungsunternehmen am gestrigen Mittwochvormittag bei der Polizei Marktredwitz angezeigt. Das Trafohäuschen wurde dabei komplett verschoben. Es wird geprüft, ob auch die Statik beschädigt ist. In diesem Fall würde sich der Schaden auf ca. 50.000,- Euro belaufen. Aktuell ermittelt die Polizei Marktredwitz in diesem Fall noch gegen Unbekannt wegen eines Vergehens des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht dringend Zeugen zur Sachverhaltsklärung. Hat jemand etwas Verdächtiges gesehen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marktredwitz unter Telefonnummer 09231/9676-0.
Übersicht
Suchbegriff
02.08.2021 · Polizeipräsidium Oberfranken
02.08.2021 · PI Marktredwitz
02.08.2021 · PI Naila
02.08.2021 · Polizeipräsidium Oberfranken
02.08.2021 · PSt Rehau
02.08.2021 · GPI Selb
30.07.2021 · PI Wunsiedel
30.07.2021 · PI Marktredwitz
30.07.2021 · PI/VPI Hof
30.07.2021 · PI/VPI Hof
30.07.2021 · PI Münchberg
30.07.2021 · Polizeipräsidium Oberfranken
29.07.2021 · PI/VPI Hof
29.07.2021 · PI Münchberg
29.07.2021 · PI Münchberg
29.07.2021 · PI Naila
29.07.2021 · GPI Selb
29.07.2021 · PI/VPI Hof
28.07.2021 · PI Marktredwitz
28.07.2021 · PI Naila
28.07.2021 · PI/VPI Hof
28.07.2021 · PI/VPI Hof
28.07.2021 · GPI Selb
27.07.2021 · PI/VPI Hof
08.11.2019
Fahren ohne Versicherungsschutz

Münchberg – Am 07.11.2019, gegen 11.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg im Stadtgebiet einen Skoda Rapid, der von einem 27jährigen Münchberger gesteuert wurde. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der Pkw wurde vor Ort entstempelt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
Webcam
03.08.2021 · 10:44 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
03.08.2021 · 10:44 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!