Home
Wissenswertes

24.05.2018

Gemeinsames Liebesnest: Tipps für die Einrichtung zu zweit

Viele Paare möchten nach einer gewissen "Probezeit" in ein gemeinsames Liebesnest ziehen. Wie gut also, dass der aktuelle Immobilienmarkt in Hochfranken zahlreiche interessante Objekte bereithält. Wenn die Entscheidung für ein Objekt gefallen ist, steht der Umzug an und damit auch die Planung und Einrichtung der neuen Wohnung. Hier ein paar Tipps, damit das gemeinsame Projekt möglichst harmonisch abläuft!



Gemeinsames Liebesnest: Tipps für die Einrichtung zu zweit


Mehr Platz für Neues – Altes aussortieren


Wenn sich ein Paar räumlich zusammentun möchte, kommen meistens auch zwei komplette Einrichtungen zusammen. Das ist die perfekte Gelegenheit, um einmal ordentlich auszumisten und sich von Altlasten zu trennen! Und die beste Voraussetzung, damit sich die neue gemeinsame Wohnstätte in eine Wohlfühloase verwandelt. Zusätzlich können Liebespaare die Spar-Möglichkeiten bei Eis.de nutzen und sich eine Extraportion Sinnlichkeit für ihr neues Liebesnest gönnen. Ob sinnliche Accessoires, Möbel oder Geschirr – heutzutage lassen sich viele Einrichtungsgegenstände zum Glück bequem im Internet bestellen.


Die Auswahl der neuen Einrichtung sollten Paare allerdings erst treffen, wenn sämtliche Altlasten entsorgt wurden und die Verteilung der Räume feststeht. Falls es Gegenstände gibt, die man besonders lieb gewonnen hat und der Abschied schwerfällt, können sie erst mal auf dem Dachboden oder im Keller zwischengelagert werden. Vielleicht ergibt sich dann doch nochmal die Gelegenheit, die alten Schätzchen angemessen zu würdigen. Und falls nicht: In Bayreuth gibt es das Antiquitäten-Eck; ein Geschäft, das Trödel, Gemälde, Möbel und Raritäten aus alten Zeiten ankauft.


Einrichtung und Verteilung der Zimmer planen


Sicher gehört dieser Teil zu den schönsten des gemeinsamen Umzugsprojekts: die Auswahl der Einrichtung. Dazu zählen nicht nur die Möbel, sondern auch die Ausstattung des Haushalts, die Farbe der Wände und bei einigen Wohnungsangeboten auch der Bodenbelag. Doch zunächst kommt es vor allem darauf an, einen Einrichtungsstil zu finden, mit dem beide Partner einverstanden sind. Damit es bei dieser Entscheidung nicht zum Streit kommt, hilft nur ein Kompromiss. Der sollte allerdings recht schnell zu finden sein bei der großen Auswahl an Einrichtungsstilen.


Inspirationen dazu kann man sich natürlich auch in einem Möbelhaus holen. Vielleicht sogar bald auch bei IKEA in Hof, wenn sich der schwedische Konzern für den dortigen Bau einer Filiale entscheidet. Und noch ein Tipp, um späteren Konflikten beim Zusammenleben vorzubeugen: Wenn der Platz ausreicht, sollte jeder Partner ein kleines Reich für sich in Anspruch nehmen, wo individuelle Einrichtungs- und Gestaltungswünsche auf ihre Kosten kommen dürfen.



Bild: ©istock.com/Petar Chernaev
Übersicht
Suchbegriff
 
Hinweis an alle Hörer:
extra-radio sendet seit dem 01. Dezember 2017
24 Stunden auf UKW!

Die neuen Frequenzen lauten wie folgt:
- Raum Hof: 94,0 MHz
- Raum Selb: 93,4 MHz
- Raum Münchberg: 98,1 MHz
- Raum Naila: 96,5 MHz
- Raum Wunsiedel/Marktredwitz: 97,3 MHz

Außerdem ist extra-radio seit diesem Zeitpunkt 24 Stunden täglich in ganz Oberfranken sowie in Teilen von Franken, Sachsen und Thüringen auf DAB+ (Kanal 10B) und weltweit via Livestream zu empfangen.

OK