Jetzt läuft:
Shadows
Wonderful Land instrumental
Home
Polizeiberichte

12.05.2022 · PI Marktredwitz

Meldungen der PI Marktredwitz

Pkw kracht in stehenden Sattelzug und flüchtet im Anschluss

Marktredwitz – Heute in den frühen Morgenstunden, gegen 03:25 Uhr, musste ein 45-Jahre alter Fahrer eines Sattelzugs mit seinem Gefährt an einer roten Baustellenampel auf der B303 stehen bleiben. Die Baustelle befindet sich, in östlicher Fahrtrichtung gesehen, in welcher der Fahrer des Sattelzugs auch unterwegs war, kurz vor der Brücke welche die B303 über die Thölauer Straße leitet. Ein ebenfalls in östlicher Richtung fahrender 34-Jahre alter Lenker eines silbernen Pkw Skoda Fabia, der sich hinter dem besagten Lkw befand, übersah offensichtlich den vor ihm an der Ampel stehenden Sattelzug und fuhr diesem daher in dessen rechtes Heck. Anschließend setzte der Fahrer des Skoda seine Fahrt jedoch fort und flüchtete in Richtung Tschechien. An der Unfallstelle blieben einige Fahrzeugteile des beteiligten Skoda und dessen vorderes, tschechisches, Kennzeichen zurück. Unmittelbar eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Skoda und dessen Fahrer blieben jedoch zunächst erfolglos. Erst einige Zeit später konnte eine Streife der Polizei Marktredwitz den beschädigten Skoda mit eindeutigen Spuren des oben genannten Unfalls auf dem Parkplatz Brand an der B303 stehend feststellen. Der 34-Jährige befand sich alleine in dem Pkw und schlief augenscheinlich auf der Rückbank des Skoda. Auf den Unfall angesprochen, stritt er jedoch die Fahrereigenschaft vehement ab. An seiner Hand stellten die aufnehmende Polizisten zudem eine Verletzung fest. Da die Beamten bei dem 34-Jährigen auch Alkoholgeruch feststellen konnten, wurde bei ihm ein Atemalkoholtest vor Ort durchgeführt der zu einem Ergebnis von 1,7 Promille kam. Der 34-Jährige musste sich daher im Nachgang einer Blutentnahme im örtlichen Klinikum unterziehen. Zur Unterbindung der Weiterfahrt stellten die Beamten zudem den Fahrzeugschlüssel des Skoda sicher. Am Auflieger des Sattelzugs entstand durch diesen Unfall ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 5000,- Euro. Am Skoda des Unfallverursachers entstand durch den Unfall ein Sachschaden von ca. 2000,- Euro. Gegen den 34-jährigen Skoda-Fahrer wird nun seitens der Polizei Marktredwitz wegen eines Vergehens der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort u. a. ermittelt.

E-Bike gestohlen – Zeugen gesucht

Marktredwitz – Am gestrigen Mittwoch wurde bei der Polizei Marktredwitz der Diebstahl eines Pedelecs angezeigt. Angaben der 36-Jahre alten Eigentümerin des entwendeten E-Bikes zufolge hatte sie dieses vor ihrer Haustür in der Zaunkönigstraße mit einem Zahlenschloss gesichert, abgestellt gehabt. Das schwarze E-Bike der Marke Cube wurde offenbar samt Schloss, Akku und Display entwendet. Dadurch entstand ein geschätzter Entwendungsschaden in Höhe von rund 1000,- Euro. Die Tatzeit lässt sich aktuellen Erkenntnissen zufolge eingrenzen auf Mittwoch, 11.05.2022, in der Zeit von 08:10 Uhr bis 18:45 Uhr. Die Polizei Marktredwitz ermittelt daher in diesem Fall noch gegen Unbekannt wegen eines Vergehens des besonders schweren Falls des Diebstahls und sucht Zeugen zur Klärung der Tat. Sachdienlichen Hinweise werden bei der Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0 entgegen genommen.

Gestürzter Rollerfahrer

Selb – Am gestrigen Mittwoch, gegen 17:50 Uhr, befuhr ein 60-Jahre alter Mann mit seinem Motorroller die Staatstraße St2452 die zwischen Schönwald und der Einmündung in die Staatsstraße St2179 verläuft. Aufgrund eines geplatzten Vorderreifens kam der 60-Jährige mit seinem Roller ins Schlingern und stürzte im Anschluss. Dabei erlitt der 60-Jährige Schürfwunden an beiden Händen und Armen. Zur Untersuchung wurde der Rollerfahrer dann in das nahe gelegene Klinikum Selb verbracht. Am Roller entstand durch den Unfall ein geschätzter Sachschaden von rund 100,- Euro.
Übersicht
Suchbegriff
18.05.2022 · PSt Rehau
18.05.2022 · PI Marktredwitz
18.05.2022 · PI Wunsiedel
18.05.2022 · PI/VPI Hof
18.05.2022 · PI Naila
18.05.2022 · Bundespolizei Selb
18.05.2022 · PI/VPI Hof
18.05.2022 · GPI Selb
17.05.2022 · PI Marktredwitz
17.05.2022 · PI Münchberg
17.05.2022 · PSt Rehau
17.05.2022 · PI/VPI Hof
17.05.2022 · GPI Selb
17.05.2022 · PI Naila
16.05.2022 · PI Marktredwitz
16.05.2022 · PI/VPI Hof
16.05.2022 · Bundespolizei Selb
16.05.2022 · GPI Selb
16.05.2022 · PI/VPI Hof
16.05.2022 · PSt Rehau
16.05.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken
16.05.2022 · PI Münchberg
13.05.2022 · PI Marktredwitz
13.05.2022 · GPI Selb
13.05.2022 · PI/VPI Hof
13.05.2022 · PI Naila
13.05.2022 · PI Wunsiedel
13.05.2022 · PI/VPI Hof
13.05.2022 · PI Münchberg

Meldungen der PI Naila

Gegenverkehr gerammt und weitergefahren

Geroldsgrün. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer schnitt Donnerstagabend gegen 17:30 Uhr im Serpentinenbereich der Kreisstraße zwischen Steinbach und Geroldsgrün die Kurve und fuhr einem entgegenkommenden Linienbus vorne links gegen den Unterfahrschutz. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 3.000,-- Euro. Ohne sich um die Angelegenheit zu kümmern fuhr der Unbekannte weiter. Die Polizeiinspektion Naila hat die Ermittlungen aufgenommen nun und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09282/97904-0.

Meldungen der PI Münchberg

Pkw angefahren

Münchberg – Am Montag zwischen 15.15 Uhr und 16.00 Uhr wurde durch einen bisher unbekannten Fahrzeugführer ein geparkter Seat Ibiza angefahren. Dabei wurde die Fahrertür des Seat eingedrückt und zerkratzt. Der Seat war in der fraglichen Zeit zum einen in der Stammbacher Straße, am Parkplatz des Expert und zum anderen in der Theodor-Heuss-Straße am Parkplatz des dortigen Hagebaumarktes geparkt. Die Fahrerin des Seat stellte die Beschädigung erst zu Hause fest, als sie ihren Pkw abstellte. Am Seat entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Münchberg.

Über 50 Vandalismusschäden in den vergangenen sechs Monaten auf Bahnanlagen in Mainleus und Kulmbach

Bundespolizeiinspektion Selb bittet um Zeugenhinweise


Selb, 16. Dezember 2021


Kulmbach / Mainleus – Unbekannte Täter haben in den vergangenen sechs Monaten im Bereich der Bahnanlagen in Kulmbach und Mainleus über 50 Vandalismusschäden verursacht.

Bei den zahlreichen Farbschmierereien und Sachbeschädigungen handelt es sich um Straftaten, bei diesen inzwischen eine Schadenshöhe von mehreren Tausend Euro entstanden ist.


Die zuständige Selber Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigungen aufgenommen.

Zeugenhinweise werden von der Bundespolizeiinspektion Selb unter der Telefonnummer: 09287 / 9651 -0 erbeten.

Meldungen der PI Naila

Mülleimer beschädigt

Naila. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß am Dienstagmorgen mit seinem Fahrzeug am Zentralparkplatz gegen einen Mülleimer. Dabei wurde der Mülleimer beschädigt und der Pfosten verbogen. Es entstand ein Schaden von ca. 200,-- Euro. Der Unfallverursacher fuhr anschließend davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile und Lackspuren von einem weißen Fahrzeug aufgefunden werden. Wer hat den Unfall in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 09:30 Uhr beobachtet? Die Polizeiinspektion Naila bittet unter der Telefonnummer 09282-97904-0 um Hinweise.
Webcam
19.05.2022 · 20:59 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
19.05.2022 · 20:59 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!
Was ist los im Fichtelgebirge?