Home
Nachrichten

20.08.2019

Virtueller Rundgang durchs Fichtelgebirge in Frankfurt am Main

In der Großstadt fehlt es an bezahlbarem Wohnraum und an der Kinderbetreuung. Hinzu kommt die Feinstaubbelastung. Anders sieht es hingegen im Fichtelgebirge aus. Die Kampagne „Freiraum für Macher“ wirbt deshalb am Wochenende in Frankfurt am Main für die Region. Mit VR-Brillen können sich die Frankfurter die Landschaft des Fichtelgebirges an Ort und Stelle virtuell ansehen und deren Vorzüge kennenlernen. Wunsiedels Landrat Dr. Karl Döhler wird am Samstag ebenfalls in Frankfurt dabei sein.
Übersicht
Suchbegriff