Jetzt läuft:
Caroline Loeb
C'est La Ouate
Home
Polizeiberichte

16.02.2024 · PI Marktredwitz

Meldungen der PI Marktredwitz

Keine Fahrerlaubnis aber Haftbefehl

Schirnding - Im Rahmen einer Kontrolle am heutigen Freitag, gegen 01:30 Uhr auf der Bundesstraße B303, zeigte der 31-jährige Fahrer eines VW-Transporters mit tschechischen Kennzeichen einen moldawischen Führerschein vor. Bei der Überprüfung der Fahrerlaubnis und seiner Personalien stellte sich heraus, dass der 31-jährige moldawische Staatsangehörige aufgrund einer zurückliegenden Verkehrsstraftat zur Festnahme ausgeschrieben war. Zudem bestand gegen ihn eine aktuelle Fahrerlaubnissperre. Seinen Führerschein beschlagnahmten die mit diesem Einsatz betrauten Beamten der Polizei Marktredwitz nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft um die Eintragung des erforderlichen Sperrvermerks darin zu ermöglichen. Weiterhin unterbanden sie ihm die Weiterfahrt mit dem VW Transporter. Der Haftbefehl wäre durch eine Zahlung von 3330,- € abwendbar gewesen. Da der 31-Jahre alte Mann diese Summe nicht aufbringen konnte, wurde er nach erfolgter Sachverhaltsaufnahme für die nächsten 111 Tage in die Justizvollzugsanstalt Hof eingeliefert. Weiterhin wird nun seitens der Polizei Marktredwitz gegen den 31-Jahre alten Mann wegen eines Vergehens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.



Nach dem Einkauf beleidigt

Selb - Am gestrigen Donnerstagabend zeigte eine 47-jährige Frau bei der Polizeiwache Selb eine Beleidigung an. Dabei gab sie zu Protokoll, gegen 16:40 Uhr an der Kasse eines Geschäfts in der Schillerstraße, von der Kassiererin beleidigt worden zu sein. Diese hätte sie wohl nach dem Verlassen des Kassenbereichs mit den Worten: „Du Kinderschänder, verpiss dich“, verabschiedet. Die Polizei Marktredwitz ermittelt nun gegen die 31-jährige Kassiererin wegen des Verdachts der Beleidigung.



Ohne Führerschein hinter dem Steuer

Schirnding – Am gestrigen Donnerstag, gegen 14:30 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte im Bereich der Bundesstraße B303 den 30-Jahre alten Fahrer eines Pkw Audi A3 mit tschechischer Zulassung. Dabei gab der 30-Jährige an, seinen Führerschein vergessen zu haben und zeigte lediglich ein Foto seines tschechischen Führerscheins auf seinem Handy vor. Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass der 30-Jährige aktuell nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, da diese wegen zu vielen Punkten in der Tschechischen Republik eingezogen wurde. Die kontrollierenden Beamten unterbanden dem 30-Jahre alten Mann daraufhin die Weiterfahrt. Diese wurde im Anschluss durch den Beifahrer des 30-Jährigen angetreten. Die Polizei Marktredwitz ermittelt nun gegen den 30-Jährigen wegen des Verdachts eines Vergehens des Fahrens trotz Fahrverbot.



Bei Vorführungstermin Marihuana aufgefunden

Marktredwitz - Am gestrigen Donnerstag sollte ein amtsbekannter 37-jähriger Mann von Beamten der Polizei Marktredwitz zu seiner Gerichtsverhandlung vorgeführt werden, da er bei einem zuvor angesetzten Termin unentschuldigt ferngeblieben war. Als die eingesetzten Polizisten gegen 12:30 Uhr in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Dammstraße eintrafen, fanden sie darin eine geringe Menge Marihuana sowie einen Crusher. Die genannten Gegenstände stellten die Beamten sicher. Gegen den 37-Jährigen, der schon mehrfach bezüglich Betäubungsmitteln in Erscheinung getreten ist, ermittelt die Polizei Marktredwitz nun erneut wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der Verhandlung, zu welcher der 37-Jährige vorgeführt wurde, lag im Übrigen auch ein Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz zu Grunde.
Übersicht
Suchbegriff
22.04.2024 · PI/VPI Hof
22.04.2024 · Polizeipräsidium Oberfranken
22.04.2024 · PI Wunsiedel
22.04.2024 · Polizeipräsidium Oberfranken
22.04.2024 · PI Marktredwitz
22.04.2024 · PSt Rehau
22.04.2024 · PI/VPI Hof
22.04.2024 · PI Münchberg
18.04.2024 · GPI Selb
18.04.2024 · PSt Rehau
18.04.2024 · PI Marktredwitz
18.04.2024 · PI Münchberg
18.04.2024 · PI Naila
18.04.2024 · PI/VPI Hof
17.04.2024 · PI/VPI Hof
17.04.2024 · PI Marktredwitz
17.04.2024 · PI Wunsiedel

Meldungen der PI Naila

Gegenverkehr gerammt und weitergefahren

Geroldsgrün. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer schnitt Donnerstagabend gegen 17:30 Uhr im Serpentinenbereich der Kreisstraße zwischen Steinbach und Geroldsgrün die Kurve und fuhr einem entgegenkommenden Linienbus vorne links gegen den Unterfahrschutz. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 3.000,-- Euro. Ohne sich um die Angelegenheit zu kümmern fuhr der Unbekannte weiter. Die Polizeiinspektion Naila hat die Ermittlungen aufgenommen nun und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09282/97904-0.

Meldungen der PI Münchberg

Pkw angefahren

Münchberg – Am Montag zwischen 15.15 Uhr und 16.00 Uhr wurde durch einen bisher unbekannten Fahrzeugführer ein geparkter Seat Ibiza angefahren. Dabei wurde die Fahrertür des Seat eingedrückt und zerkratzt. Der Seat war in der fraglichen Zeit zum einen in der Stammbacher Straße, am Parkplatz des Expert und zum anderen in der Theodor-Heuss-Straße am Parkplatz des dortigen Hagebaumarktes geparkt. Die Fahrerin des Seat stellte die Beschädigung erst zu Hause fest, als sie ihren Pkw abstellte. Am Seat entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Münchberg.

Über 50 Vandalismusschäden in den vergangenen sechs Monaten auf Bahnanlagen in Mainleus und Kulmbach

Bundespolizeiinspektion Selb bittet um Zeugenhinweise


Selb, 16. Dezember 2021


Kulmbach / Mainleus – Unbekannte Täter haben in den vergangenen sechs Monaten im Bereich der Bahnanlagen in Kulmbach und Mainleus über 50 Vandalismusschäden verursacht.

Bei den zahlreichen Farbschmierereien und Sachbeschädigungen handelt es sich um Straftaten, bei diesen inzwischen eine Schadenshöhe von mehreren Tausend Euro entstanden ist.


Die zuständige Selber Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigungen aufgenommen.

Zeugenhinweise werden von der Bundespolizeiinspektion Selb unter der Telefonnummer: 09287 / 9651 -0 erbeten.

Meldungen der PI Naila

Mülleimer beschädigt

Naila. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß am Dienstagmorgen mit seinem Fahrzeug am Zentralparkplatz gegen einen Mülleimer. Dabei wurde der Mülleimer beschädigt und der Pfosten verbogen. Es entstand ein Schaden von ca. 200,-- Euro. Der Unfallverursacher fuhr anschließend davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile und Lackspuren von einem weißen Fahrzeug aufgefunden werden. Wer hat den Unfall in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 09:30 Uhr beobachtet? Die Polizeiinspektion Naila bittet unter der Telefonnummer 09282-97904-0 um Hinweise.

Meldungen der GPI Selb

Metamphetamin geschmuggelt
Wildenau / St 2179 / Lkr. Wunsiedel i. F. - Im Rahmen der vorübergehend wiedereingeführten Grenzkontrollen kontrollierten Beamte der Selber Grenzpolizei am Sonntagnachmittag einen Pkw, welcher mit drei Personen besetzt war. Hierbei fanden die Fahnder bei zwei der drei Fahrzeuginsassen eine geringe Menge Metamphetamin sowie Utensilien zum Konsum des Betäubungsmittels auf und beschlagnahmten dies. Die beiden Arbeitskollegen müssen sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten. Nach Abschluss der Maßnahmen konnten sie ihre Fahrt fortsetzen.

Fahrzeuggespann ohne benötigte Fahrerlaubnis geführt
Regnitzlosau / BAB A 93 / Lkr. Hof - Die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb kontrollierten am Sonntagnachmittag einen Kleintransporter mit Anhänger, welcher mit mehreren Personen besetzt war. Bei der Überprüfung der Dokumente stellten die Beamten fest, dass der 26-Jährige Fahrzeugführer die für das Gespann benötigte Fahrerlaubnis der Klasse BE nicht besitzt. Nachdem er den Anhänger abgehängt hatte, konnte er seine Fahrt fortsetzen. Auf den Herrn kommt ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.

Mit Haftbefehl gesucht
Selb / BAB A 93 / Lkr. Wunsiedel i. F. - Am späten Sonntagabend kontrollierten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Selb einen Kleinwagen, welcher mit einer Person besetzt war. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Fahnder fest, dass gegen den 36-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Nach Abschluss der Maßnahmen vor Ort wurde der Herr in die nächste Justizvollzugsanstalt verbracht. Dort muss er nun eine Freiheitsstrafe von 12 Monaten absitzen.
Webcam
23.04.2024 · 16:25 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
23.04.2024 · 16:25 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!
Was ist los im Fichtelgebirge?