Jetzt läuft:
Home
Polizeiberichte

23.09.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken

Polizei schnappt Geldabholerin nach Schockanruf

LICHTENBERG, LKR. HOF. Zunächst schien es so, als hätten dreiste Betrüger Mittwochmorgen erneut eine überrumpelte Seniorin um ihr Erspartes gebracht. Doch die Polizei aus Hof sowie umliegender Dienststellen arbeitete schneller als die Trickbetrüger und machte eine Geldabholerin nach kurzer Zeit dingfest. Sie sitzt nun auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof in Untersuchungshaft.

Zunächst versuchten es die unbekannten Anrufer mit der gängigen Masche und täuschten am Telefon vor, der vermeintliche Sohn der Rentnerin aus Lichtenberg hätte einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Damit das geliebte Familienmitglied nicht in Haft komme, sei eine hohe Kautionszahlung in Höhe von mehreren zehntausend Euro fällig. Die überrumpelte Frau sammelte ihr gesamtes Ersparnis zusammen und übergab es in einem Kuvert an eine ihr unbekannte Frau.

Als sie danach mit ihrem wirklichen Sohn sprach, fiel der Schwindel auf und sie wandten sich gemeinsam an die Polizei. Mit Hochdruck sammelte diese alle Informationen und eine Personenbeschreibung zusammen und fahndete mit einer Vielzahl an Streifen. Ein Ermittlungsansatz führte die Polizei auf die Autobahn. Demnach soll sich die Geldabholerin auf der A9 in einem Auto Richtung Süden befinden. Schnell machten sich Zivilkräfte auf die Suche - mit Erfolg. Auf einem Parkplatz bei der Autobahnausfahrt Münchberg-Nord kontrollierten Kräfte der Verkehrspolizei Hof sowie der Grenzpolizei Selb ein Fahrzeug, in welchem sich eine 25-jährige Frau mit passender Personenbeschreibung befand. In ihrem Gepäck: Ein Kuvert voller Geld, genau so viel, wie gerade von der getäuschten Seniorin aus Lichtenberg abgeholt wurde. Die Beamten nahmen die Polin vorläufig fest und stellten den Geldbetrag sicher.

Am Donnerstag wurde sie einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof Untersuchungshaftbefehl gegen die 25-Jährige. Sie befindet sich nun in einer oberfränkischen Haftanstalt.

Derweil dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei Hof zu den Hintermännern der Tat an.
Übersicht
Suchbegriff
25.11.2022 · PI Münchberg
24.11.2022 · GPI Selb
24.11.2022 · PI/VPI Hof
24.11.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken
24.11.2022 · PI Naila
24.11.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken
24.11.2022 · PSt Rehau
24.11.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken
23.11.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken
23.11.2022 · PI Münchberg
23.11.2022 · PI/VPI Hof
23.11.2022 · PSt Rehau
23.11.2022 · PI Naila
22.11.2022 · PI Wunsiedel
22.11.2022 · PI/VPI Hof
22.11.2022 · PI Münchberg
22.11.2022 · PI/VPI Hof
22.11.2022 · Bundespolizei Selb
22.11.2022 · GPI Selb
21.11.2022 · PI Wunsiedel
21.11.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken
21.11.2022 · PI/VPI Hof
21.11.2022 · PI Marktredwitz
21.11.2022 · PI/VPI Hof
21.11.2022 · PSt Rehau
21.11.2022 · GPI Selb
21.11.2022 · Bundespolizei Selb

Meldungen der PI Naila

Gegenverkehr gerammt und weitergefahren

Geroldsgrün. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer schnitt Donnerstagabend gegen 17:30 Uhr im Serpentinenbereich der Kreisstraße zwischen Steinbach und Geroldsgrün die Kurve und fuhr einem entgegenkommenden Linienbus vorne links gegen den Unterfahrschutz. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 3.000,-- Euro. Ohne sich um die Angelegenheit zu kümmern fuhr der Unbekannte weiter. Die Polizeiinspektion Naila hat die Ermittlungen aufgenommen nun und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09282/97904-0.

Meldungen der PI Münchberg

Pkw angefahren

Münchberg – Am Montag zwischen 15.15 Uhr und 16.00 Uhr wurde durch einen bisher unbekannten Fahrzeugführer ein geparkter Seat Ibiza angefahren. Dabei wurde die Fahrertür des Seat eingedrückt und zerkratzt. Der Seat war in der fraglichen Zeit zum einen in der Stammbacher Straße, am Parkplatz des Expert und zum anderen in der Theodor-Heuss-Straße am Parkplatz des dortigen Hagebaumarktes geparkt. Die Fahrerin des Seat stellte die Beschädigung erst zu Hause fest, als sie ihren Pkw abstellte. Am Seat entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Münchberg.

Über 50 Vandalismusschäden in den vergangenen sechs Monaten auf Bahnanlagen in Mainleus und Kulmbach

Bundespolizeiinspektion Selb bittet um Zeugenhinweise


Selb, 16. Dezember 2021


Kulmbach / Mainleus – Unbekannte Täter haben in den vergangenen sechs Monaten im Bereich der Bahnanlagen in Kulmbach und Mainleus über 50 Vandalismusschäden verursacht.

Bei den zahlreichen Farbschmierereien und Sachbeschädigungen handelt es sich um Straftaten, bei diesen inzwischen eine Schadenshöhe von mehreren Tausend Euro entstanden ist.


Die zuständige Selber Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigungen aufgenommen.

Zeugenhinweise werden von der Bundespolizeiinspektion Selb unter der Telefonnummer: 09287 / 9651 -0 erbeten.

Meldungen der PI Naila

Mülleimer beschädigt

Naila. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß am Dienstagmorgen mit seinem Fahrzeug am Zentralparkplatz gegen einen Mülleimer. Dabei wurde der Mülleimer beschädigt und der Pfosten verbogen. Es entstand ein Schaden von ca. 200,-- Euro. Der Unfallverursacher fuhr anschließend davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile und Lackspuren von einem weißen Fahrzeug aufgefunden werden. Wer hat den Unfall in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 09:30 Uhr beobachtet? Die Polizeiinspektion Naila bittet unter der Telefonnummer 09282-97904-0 um Hinweise.
Webcam
28.11.2022 · 03:16 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
28.11.2022 · 03:16 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!
Was ist los im Fichtelgebirge?