Home
Polizeiberichte

03.12.2020 · PI Marktredwitz

Meldungen der PI Marktredwitz

Dobermann beißt Passantin; diese flüchtet

Marktredwitz – Am Mittwoch, 02.12.2020 gegen 15:30 Uhr sei es in der Fußgängerzone, am „Markt“ zu einem Hundebiss gekommen. Eine 24-jährige Frau aus Marktredwitz habe den Hund ihres Freundes, einen braunen Dobermann, an der Leine gehalten. Ihr Freund, ein 43-Jahre alter Mann, ebenfalls aus Marktredwitz, habe sich zu dieser Zeit in einem nahegelegenen Geschäft befunden. Eine bislang unbekannte Frau sei dann sehr nahe an dem Hund vorbeigegangen. Dadurch habe sich der Dobermann erschreckt und der Frau in den Oberschenkel gebissen. Die hinzugerufenen Beamten der Polizei Marktredwitz konnten an der Tatörtlichkeit jedoch nur noch den Hundebesitzer, dessen Freundin und den Dobermann feststellen. Die Dame, die gebissen worden sei, war vor Ort nicht mehr feststellbar. Gegenüber weiteren Passanten habe die Dame angegeben, weder Interesse an einer ärztlichen Behandlung, noch an der Erstattung einer Anzeige zu haben. Es ergeht daher die Bitte an die Frau, die von dem Dobermann gebissen worden sei, sich bei der Polizeiinspektion Marktredwitz zu melden. Zeugen, die zur Aufklärung des Falls sachdienliche Angaben machen können, werden ebenso gebeten, sich unter der Telefonnummer 09231/9676-0 bei der Polizei Marktredwitz zu melden.

Nach Auffahrunfall verletzt

Marktredwitz – Am Mittwochnachmittag, gegen 14:50 Uhr, sei es in der Klingerstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 55-Jähriger aus Fuchsmühl habe mit seinem PKW, VW, Typ Golf, von der Klingerstraße in die Oberredwitzer Straße abbiegen wollen. Dabei habe er verkehrsbedingt abbremsen müssen. Eine hinter ihm fahrende 56-jährige Dame aus Waldershof in ihrem PKW, BMW, X3 habe dies zu spät erkannt und sei auf seinen Golf aufgefahren. Der 55-Jährige habe vor Ort über Nackenschmerzen geklagt und sich im Anschluss an die Unfallaufnahme selbstständig ins Krankenhaus Marktredwitz begeben. Die Dame blieb bei dem Unfall, ersten Erkenntnissen zufolge, unverletzt. Am BMW entstand durch den Unfall ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro. Am VW wird der Unfallschaden auf ca. 3.000, Euro geschätzt. Gegen die Dame ermittelt die Polizeiinspektion Marktredwitz nun wegen eines Vergehens der fahrlässigen Körperverletzung.

Herabfallende Eisplatten verursachen Sprünge in Windschutzscheibe

Arzberg – Am Mittwoch gegen 11:00 Uhr sei es auf der Bundesstraße B303 bei Arzberg zu einem Verkehrsunfall auf Grund herabfallender Eisplatten gekommen. Ein 38-Jähriger befuhr mit seinem Sattelzug die B303 in Richtung Marktredwitz. Hinter diesem fuhr ein 34-jähriger Mann aus Marktredwitz in seinem BMW. Während der Fahrt lösten sich mehrere größere Eisstücke von der Plane des Sattelanhängers. Diese fielen teilweise auf die Windschutzscheibe des BMWs und beschädigten diese. Auf der Windschutzscheibe des BMW waren diverse Sprünge ersichtlich. Eine Streifenbesatzung der Polizei Marktredwitz konnte dieses Geschehen beobachten, da sie unmittelbar hinter dem vorgenannten BMW fuhr. Die Beamten stoppten daraufhin den 38-Jahre alten Fahrer des Sattelzugs und den 34-jährigen Fahrer des BMW. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden an dem BMW wird nach Inaugenscheinnahme durch die Polizisten auf ca. 1.000,- Euro geschätzt. Der Fahrer des Sattelzugs muss sich nun wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit nach der Straßenverkehrsordnung verantworten. Diese zieht ein Bußgeld im kleinen dreistelligen Bereich und einen Punkt auf dem Konto in Flensburg nach sich. Die Polizei Marktredwitz rät in diesem Zusammenhang, vor Fahrtantritt sein Kraftfahrzeug eingehend bezüglich seiner Vorschriftsmäßigkeit und Verkehrssicherheit in Augenschein zu nehmen.
Übersicht
Suchbegriff
18.01.2021 · PI Marktredwitz
18.01.2021 · PI/VPI Hof
18.01.2021 · PI Münchberg
18.01.2021 · GPI Selb
15.01.2021 · PI/VPI Hof
15.01.2021 · PI/VPI Hof
15.01.2021 · PI Marktredwitz
15.01.2021 · GPI Selb
15.01.2021 · PI Wunsiedel
14.01.2021 · PI/VPI Hof
14.01.2021 · PI/VPI Hof
14.01.2021 · PI Marktredwitz
14.01.2021 · GPI Selb
14.01.2021 · PI Münchberg
13.01.2021 · PI/VPI Hof
13.01.2021 · PI Marktredwitz
13.01.2021 · PSt Rehau
13.01.2021 · PI Münchberg
13.01.2021 · PI/VPI Hof
12.01.2021 · PI Münchberg
12.01.2021 · PI Naila
12.01.2021 · PI/VPI Hof
08.11.2019
Fahren ohne Versicherungsschutz

Münchberg – Am 07.11.2019, gegen 11.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg im Stadtgebiet einen Skoda Rapid, der von einem 27jährigen Münchberger gesteuert wurde. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der Pkw wurde vor Ort entstempelt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
Webcam
19.01.2021 · 10:41 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
19.01.2021 · 10:41 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!