Jetzt läuft:
Tremeloes
Silence Is Golden
Home
Polizeiberichte

27.06.2022 · PI/VPI Hof

Meldungen der VPI Hof

Kennzeichendiebstahl - Zeugen gesucht

A 9 / Gefrees. In der Zeit vom Samstag, 25.06.2022, 14.25 Uhr, bis Sonntag, 26.06.2022, 09.00 Uhr, parkte ein 56jähriger Berufskraftfahrer aus Belarus mit seinem belarussischen Sattelzug auf dem Autobahnparkplatz Streitau, nahe der Anschlussstelle Gefrees, in Fahrtrichtung München. In diesem Zeitraum, vermutlich als der Fahrer schlief, wurde von einem bislang unbekannten Täter die Kennzeichenhalterung des Sattelaufliegers gewaltsam abgebrochen und das Aufliegerkennzeichen entwendet. Personen, die sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Hof unter Tel. 09281/704-803 zu melden.

Ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

A 9 / Leupoldsgrün. Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis bekam ein 27 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Märkisch-Oderland, weil sein tadschikischer Führerschein seine Gültigkeit verloren hatte. Der Mann war mit zwei weiteren Personen in seinem Pkw Opel Astra auf der A 9 in Richtung München unterwegs, als er auf dem Autobahnparkplatz Lipperts in die Kontrolle einer Bundespolizeistreife geriet. Hierbei konnte der Fahrer keinen deutschen Führerschein vorlegen, obwohl er seit über einem Jahr in Deutschland lebt. Sein tadschikischer Führerschein war seit seiner Einreise ins Bundesgebiet nur sechs Monate gültig und somit zwischenzeitlich abgelaufen. Zuständigkeitshalber wurde eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Hof zur Übernahme der Anzeigenaufnahme hinzugezogen. Nach Abschluss aller Maßnahmen konnte ein Mitfahrer, der im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, die Weiterfahrt fortsetzen.

Tagsüber eingeschlafen und Unfall verursacht

A 72 / Trogen. Am helllichten Tag ist ein 79jähriger Mann aus Dresden beim Autofahren kurz eingenickt und verursachte dadurch einen Verkehrsunfall. Der Mann war am Sonntag, gegen 13.25 Uhr mit seinem VW Golf auf der A 72 in Richtung A 9 unterwegs. Etwa einen halben Kilometer nach der Landesgrenze Sachsen / Bayern übermannte den Mann seine Müdigkeit und er war kurzzeitig nicht mehr Herr der Lage. Der Golf kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr ca. 200 Meter im Grünstreifen und prallte letztlich gegen eine Verkehrszeichenanlage, an der ein Schaden in Höhe von ca. 2.000,00 € entstand. Am Golf entstand Totalschaden von geschätzten 15.000,00 €. Personenschaden entstand bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nicht. Fahrer und Beifahrerin blieben unverletzt. Der Dresdner muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs nach § 315c des Strafgesetzbuches verantworten.

Rücksichtslose Fahrweise kostet Führerschein - Polizei sucht weitere Gefährdete

A 9 / Stammbach. Rund 35.000,00 € Sachschaden richtete ein rücksichtslos fahrender, 58jähriger Berufskraftfahrer aus dem Landkreis Bayreuth am Sonntagnachmittag kurz nach 16.00 Uhr an. Zwischen den Anschlussstellen Gefrees und Münchberg Süd konnte der Mann in Fahrtrichtung Berlin mit seinem grauen Audi mit Nürnberger Kennzeichen wohl nicht schnell genug vorankommen. Mit überhöhter Geschwindigkeit und in rücksichtsloser Fahrweise fuhr der Mann im stockenden Verkehr im Wechsel auf allen drei Fahrspuren. Als ein vor ihm befindlicher BMW aus dem Zulassungsbereich Apolda von seinem Fahrer, einem 68 Jahre alten Mann aus dem Kreis Weimarer Land, verkehrsbedingt abgebremst werden musste, konnte der 58jährige Audi-Fahrer nicht rechtzeitig bremsen und der Audi fuhr auf das rechte Heck des BMW auf. Danach kam der Audi weiter nach rechts und prallte gegen die linke Fahrzeugseite eines auf der rechten Fahrspur fahrenden Mercedes Vito mit Wohnanhänger aus dem Saale-Orla-Kreis, welcher von einem 49jährigen Mann aus dem gleichen Landkreis gelenkt wurde. Durch den Zusammenprall mit dem Mercedes Vito schaukelte sich der Audi derart auf, dass dieser teilweise nur noch auf zwei Rädern der rechten Fahrzeugseite über den Strandstreifen gegen einen Standfuß eines Verkehrszeichens in die Böschung fuhr, wo der Audi letztlich zum Stillstand kam. Schutzengel dürften dafür gesorgt haben, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind. Der Audi, an dem Totalschaden in Höhe von ca. 15.000,00 € entstand, musste ebenso wie der BMW, an dem die Schadenshöhe auf ca. 10.000 € geschätzt wurde, abgeschleppt werden. Auch am Mercedes Vito mit Wohnwagen entstand Sachschaden in fünfstelliger Höhe von geschätzten 10.000,00 €. Auch am Verkehrszeichen entstand Sachschaden. Die Beamten der Hofer Verkehrspolizeiinspektion, denen die rücksichtslose Fahrweise des Audi-Fahrers geschildert wurde, setzten sich unverzüglich mit der Staatsanwaltschaft Hof in Verbindung. Unter Einbeziehung eines Ermittlungsrichters des Amtsgerichts Hof wurde durch die Staatsanwaltschaft Hof die Sicherstellung des Führerscheins vom Audi-Fahrer angeordnet. Als Berufskraftfahrer dürfte dies für den 58 Jahre alten Mann besonders schmerzhaft sein. Gegen den rücksichtslosen Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Dem nicht genug. Ein am Unfall nicht beteiligter Zeuge, ein 38 Jahre alter Mann aus Traunstein, berichtete den unfallaufnehmenden Beamten, dass er kurz vor dem Unfall durch den Audi-Fahrer durch zu dichtes Auffahren genötigt worden sei. Dies hat nun eine weitere Strafanzeige gegen den 58jährigen Audi-Fahrer wegen Nötigung im Straßenverkehr zur Folge.

Wie von dem Zeugen weiter zu erfahren war, soll der Audi-Fahrer vor dem Unfall mehrere Fahrzeuge rechts überholt und beim Wiedereinscheren geschnitten haben. In diesem Zusammenhang sucht die Verkehrspolizeiinspektion Hof nun nach diesen Fahrzeugführerinnen / Fahrzeugführern, welche gebeten werden, sich unter Tel. 09281 / 704-803 zu melden.
Übersicht
Suchbegriff
12.08.2022 · PI Wunsiedel
11.08.2022 · PI/VPI Hof
11.08.2022 · PI Marktredwitz
11.08.2022 · GPI Selb
11.08.2022 · PI Münchberg
11.08.2022 · PI Wunsiedel
11.08.2022 · PI Naila
10.08.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken
10.08.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken
10.08.2022 · GPI Selb
10.08.2022 · PI Marktredwitz
10.08.2022 · PI/VPI Hof
10.08.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken
10.08.2022 · PI/VPI Hof
10.08.2022 · PI Münchberg
10.08.2022 · PSt Rehau
09.08.2022 · PI/VPI Hof
09.08.2022 · PI Marktredwitz
09.08.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken
09.08.2022 · PI/VPI Hof
09.08.2022 · PI Naila
09.08.2022 · Polizeipräsidium Oberfranken
09.08.2022 · GPI Selb
08.08.2022 · PI Naila
08.08.2022 · PI Marktredwitz
08.08.2022 · PI/VPI Hof

Meldungen der PI Naila

Gegenverkehr gerammt und weitergefahren

Geroldsgrün. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer schnitt Donnerstagabend gegen 17:30 Uhr im Serpentinenbereich der Kreisstraße zwischen Steinbach und Geroldsgrün die Kurve und fuhr einem entgegenkommenden Linienbus vorne links gegen den Unterfahrschutz. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 3.000,-- Euro. Ohne sich um die Angelegenheit zu kümmern fuhr der Unbekannte weiter. Die Polizeiinspektion Naila hat die Ermittlungen aufgenommen nun und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09282/97904-0.

Meldungen der PI Münchberg

Pkw angefahren

Münchberg – Am Montag zwischen 15.15 Uhr und 16.00 Uhr wurde durch einen bisher unbekannten Fahrzeugführer ein geparkter Seat Ibiza angefahren. Dabei wurde die Fahrertür des Seat eingedrückt und zerkratzt. Der Seat war in der fraglichen Zeit zum einen in der Stammbacher Straße, am Parkplatz des Expert und zum anderen in der Theodor-Heuss-Straße am Parkplatz des dortigen Hagebaumarktes geparkt. Die Fahrerin des Seat stellte die Beschädigung erst zu Hause fest, als sie ihren Pkw abstellte. Am Seat entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Münchberg.

Über 50 Vandalismusschäden in den vergangenen sechs Monaten auf Bahnanlagen in Mainleus und Kulmbach

Bundespolizeiinspektion Selb bittet um Zeugenhinweise


Selb, 16. Dezember 2021


Kulmbach / Mainleus – Unbekannte Täter haben in den vergangenen sechs Monaten im Bereich der Bahnanlagen in Kulmbach und Mainleus über 50 Vandalismusschäden verursacht.

Bei den zahlreichen Farbschmierereien und Sachbeschädigungen handelt es sich um Straftaten, bei diesen inzwischen eine Schadenshöhe von mehreren Tausend Euro entstanden ist.


Die zuständige Selber Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigungen aufgenommen.

Zeugenhinweise werden von der Bundespolizeiinspektion Selb unter der Telefonnummer: 09287 / 9651 -0 erbeten.

Meldungen der PI Naila

Mülleimer beschädigt

Naila. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß am Dienstagmorgen mit seinem Fahrzeug am Zentralparkplatz gegen einen Mülleimer. Dabei wurde der Mülleimer beschädigt und der Pfosten verbogen. Es entstand ein Schaden von ca. 200,-- Euro. Der Unfallverursacher fuhr anschließend davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile und Lackspuren von einem weißen Fahrzeug aufgefunden werden. Wer hat den Unfall in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 09:30 Uhr beobachtet? Die Polizeiinspektion Naila bittet unter der Telefonnummer 09282-97904-0 um Hinweise.
Webcam
14.08.2022 · 12:00 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
14.08.2022 · 12:00 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!
Was ist los im Fichtelgebirge?