Home
Polizeiberichte

18.06.2021 · PI/VPI Hof

Meldungen der VPI Hof

Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet

Hof. Wenig zu beanstanden hatte die Verkehrspolizeiinspektion Hof hinsichtlich der am Donnerstag durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen im Stadtgebiet Hof. In der Plauener Straße durchfuhren um die Mittagszeit herum knapp 400 Fahrzeuge die Messtelle stadtauswärts. Lediglich eine einheimische Fordfahrerin war hier mit 67 KM/H bei erlaubten 50 KM/H etwas zu schnell unterwegs. Ähnlich verhielt es sich nachmittags in der Oelsnitzer Straße. Hier durchliefen über 600 Fahrzeuge das Radar stadteinwärts. Nur zwei Fahrzeugführer hielten sich hier nicht an die Geschwindigkeitsbeschränkung 50 KM/H. Am Schnellsten war hier die Fahrerin eines Mitsubishi aus dem Hofer Zulassungsbereich. Sie wurde mit 66 KM/H gemessen. Erfreulicherweise müssen vorliegend weder Anzeigen gefertigt, noch Fahrverbote verhängt werden. Die Damen kommen mit einem Verwarnungsgeld doch recht glimpflich davon.

Ohne Versicherungsschutz unterwegs

A 9 / Leupoldsgrün. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Hof leiteten am Donnerstagabend eine in Richtung Süden fahrende Mercedes C-Klasse mit Berliner Kennzeichen in den Parkplatz Lipperts zur Kontrolle aus. Durch einen Abgleich im Polizeicomputer fanden die Gendarmen heraus, dass das Kennzeichen durch die Zulassungsstelle in Berlin mangels bestehender Kfz-Haftpflichtversicherung zur Entstempelung ausgeschrieben war. Die Verkehrspolizisten kratzten die Zulassungsstempel an Ort und Stelle ab und stellten die Zulassungsbescheinigung sicher. Die Weiterfahrt mit dem nicht versicherten Mercedes wurde untersagt. Gegen den 22-jährigen Fahrer aus Berlin und den bei Kontrolle nicht anwesenden Fahrzeughalter wird nun jeweils wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Haschisch und Marihuana an Bord

A 93 / Gattendorf. Am späten Donnerstagabend geriet der 25-jährige Fahrer einer Mercedes C-Klasse mit Regensburger Zulassung ins Visier einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Hof. Die Beamten entschlossen sich den aus Süden kommenden Mercedes in den Parkplatz Bärenholz zur Kontrolle auszuleiten. Ein dann beim nunmehr in Thüringen wohnhaften Oberpfälzer durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf den Wirkstoff THC. Bei der Durchsuchung des dem jungen Mann gehörenden Rucksackes fanden die Polizisten dann noch einen Brocken Haschisch und eine geringe Menge Marihuana. Das Rauschgift beschlagnahmten die Beamten an Ort und Stelle. Der Mann musste sich schließlich noch einer Blutentnahme in einem nahegelegenen Krankenhaus unterziehen. Nach Fertigung der Anzeigen wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und dem Straßenverkehrsgesetz musste sich der Wahlthüringer noch um seine Abholung und sein Weiterkommen kümmern. Weiterfahren durfte er nämlich erstmal nicht. Die Fahrzeugschlüssel werden bis zur Ausnüchterung des Fahrers durch die Verkehrspolizisten sichergestellt.

Während Fahrer schlief 500 Liter Diesel aus parkendem Sattelzug abgezapft

A 9 / Leupoldsgrün. Ein 30-jähriger Berufskraftfahrer aus Polen verständigte am Freitagmorgen über Notruf die Polizei. Bereits am Vorabend wäre er gegen 20.00 Uhr mit seinem Sattelzug aus Süden kommend auf den Parkplatz Lipperts eingefahren um hier die Nacht zu verbringen. Als er dann gegen 05.00 Uhr weiterfahren wollte, bemerkte er den niedrigen Stand der Tankuhr im Display seiner Sattelzugmaschine. Den schlüssigen Angaben des Fahrers befanden sich zuvor noch ca. 700 Liter im Tank, nun verblieben noch 200 Liter. Das Tankschloss war beschädigt bzw. wurde mit Gewalt geöffnet. Der Wert des entwendeten Diesels beträgt ca. 650.- Euro. Für ein neues Tankschloss dürften den Schätzungen der Polizei nach knapp 50.- Euro fällig werden. Die Verkehrspolizeiinspektion Hof ermittelt nun wegen dem Besonders schweren Fall des Diebstahls und der Sachbeschädigung gegen Unbekannt. Zeugen zum Vorfall melden sich bitte telefonisch bei der Verkehrspolizeiinspektion Hof unter 09281/704-803.

Viele zu schnell in der Baustelle

A 93 / Gattendorf. Die Verkehrspolizeiinspektion Hof führte am Donnerstag auf der Nordfahrbahn ab dem frühen Nachmittag bis in die späte Nacht hinein im dort auf 80 KM/H beschränkten Baustellenbereich eine Geschwindigkeitsmessung durch. 5130 Fahrzeuge passierten im erwähnten Zeitraum die Messstelle, 234 davon waren zu schnell. Insgesamt müssen nun 116 Fahrzeugführer angezeigt werden. Einige waren so schnell unterwegs, dass vorliegend in sieben Fällen ein Fahrverbot verhängt werden muss. 118 der Geblitzten waren nicht übermäßig schnell unterwegs und kommen noch mit einem Verwarnungsgeld davon. Am Schnellsten war ein Mann mittleren Alters aus Offenbach mit seinem VW unterwegs. Dieser wurde mit 137 KM/H gemessen und somit um 57 KM/H über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Traurig aber wahr!
Übersicht
Suchbegriff
02.08.2021 · GPI Selb
30.07.2021 · PI Wunsiedel
30.07.2021 · PI Marktredwitz
30.07.2021 · PI/VPI Hof
30.07.2021 · PI/VPI Hof
30.07.2021 · PI Münchberg
30.07.2021 · Polizeipräsidium Oberfranken
29.07.2021 · PI/VPI Hof
29.07.2021 · PI Münchberg
29.07.2021 · PI Münchberg
29.07.2021 · PI Naila
29.07.2021 · GPI Selb
29.07.2021 · PI/VPI Hof
28.07.2021 · PI Marktredwitz
28.07.2021 · PI Naila
28.07.2021 · PI/VPI Hof
28.07.2021 · PI/VPI Hof
28.07.2021 · GPI Selb
27.07.2021 · PI/VPI Hof
27.07.2021 · GPI Selb
27.07.2021 · PI Marktredwitz
08.11.2019
Fahren ohne Versicherungsschutz

Münchberg – Am 07.11.2019, gegen 11.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg im Stadtgebiet einen Skoda Rapid, der von einem 27jährigen Münchberger gesteuert wurde. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der Pkw wurde vor Ort entstempelt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.