Home
Polizeiberichte

10.06.2021 · PI/VPI Hof

Meldungen der VPI Hof

Fast jeder Zehnte zu schnell

B303/Schirnding.- Die Verkehrspolizei aus Hof führte auf der B303 bei Schirnding/Landkreis Wunsiedel eine Geschwindigkeitsmessung in einem auf 100 km/h begrenzten Bereich durch. Bei der fünfstündigen Messung, die am 09.06.2021 um kurz nach 20 Uhr begann und am 10.06.2021 um kurz nach ein Uhr beendet war, durchfuhren 432 Fahrzeuge die Messstrahlen. In 40 Fällen blitzte es, wobei 24 Temposünder mit der Bezahlung einer Verwarnung davon kommen werden. Bei den restlichen 16 Fahrern war die Geschwindigkeitsüberschreitung jedoch so hoch, dass der Bußgeldkatalog Anzeigen vorsieht. In drei Fällen werden neben einer Geldbuße und Punkten in Flensburg auch noch Fahrverbote von mindestens einem Monat fällig werden. Den traurigen Spitzenplatz belegte der Skoda eines 30-jährigen Mannes aus der benachbarten Tschechischen Republik mit 154 km/h.

Junger Mann mit Drogen erwischt

A9/Berg.- Zivilfahnder der Hofer Grenzpolizei nahmen am 09.06.2021, um kurz nach 12 Uhr, einen Ford mit Münchner Kennzeichen, der Richtung Süden unterwegs war, auf dem Gelände der Rastanlage Frankenwald unter die Lupe. Bei der Kontrolle, die im Rahmen der sogenannten Schleierfahndung stattfand, stellten die Beamten vier Personen in dem Fahrzeug fest, die sich über das Internet zu einer Fahrgemeinschaft verabredet hatten. Während der Sichtung des Gepäcks der vier jungen Männer im Alter zwischen 24 und 33 Jahren tauchten in einer Socke des 24-jährigen Bayreuthers fünf suspekte Plastiktütchen auf. Die erfahrene Beamtin brauchte jedoch nicht lange um den Inhalt als insgesamt fünf Gramm Marihuana und eine Extasy-Tablette zu bestimmen. Die Einleitung eines Strafverfahrens nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie die Beschlagnahme der Drogen waren die Folgen für den jungen Oberfranken, bevor er die restliche Heimreise nach Bayreuth antreten konnte.

Bei Regen in die Leitplanke

A9/Gefrees.- An der Betongleitwand endete am 09.06.2021, gegen 08.15 Uhr, die Rutschpartie eines 66-jährigen Bayreuthers. Der Mann war bei regennasser Fahrbahn in Richtung Norden unterwegs gewesen, als er mit seinem Mercedes bei Gefrees/LKr. Bayreuth ins Schleudern geriet. Nach einer heftigen Kollision mit der Betongleitwand kam das Auto des Oberfranken mit einem starken Frontschaden schließlich zum Stehen. Verletzt wurde der 66-Jährige nicht, jedoch bezifferten die Beamten der Autobahnpolizei aus Hof den Schaden an dem PKW auf rund zehn Tausend Euro. Den Unfallfahrer erwartet nun eine Bußgeldanzeige, weil er den Verkehrsunfall wegen „nicht angepasster Geschwindigkeit bei regenasser Fahrbahn“ verursacht hat.
Übersicht
Suchbegriff
14.06.2021 · PI/VPI Hof
14.06.2021 · Bundespolizei Selb
14.06.2021 · PI Marktredwitz
14.06.2021 · PI/VPI Hof
14.06.2021 · PI Münchberg
14.06.2021 · GPI Selb
11.06.2021 · PI Marktredwitz
11.06.2021 · PI/VPI Hof
11.06.2021 · PI/VPI Hof
11.06.2021 · GPI Selb
11.06.2021 · PI Münchberg
11.06.2021 · PI Naila
10.06.2021 · Polizeipräsidium Oberfranken
10.06.2021 · PI/VPI Hof
10.06.2021 · PI Wunsiedel
10.06.2021 · PSt Rehau
10.06.2021 · PI Marktredwitz
10.06.2021 · PI Naila
10.06.2021 · GPI Selb
10.06.2021 · PI Münchberg
09.06.2021 · PI/VPI Hof
09.06.2021 · PI Marktredwitz
09.06.2021 · VPI Bayreuth
09.06.2021 · PI Wunsiedel
08.11.2019
Fahren ohne Versicherungsschutz

Münchberg – Am 07.11.2019, gegen 11.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg im Stadtgebiet einen Skoda Rapid, der von einem 27jährigen Münchberger gesteuert wurde. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der Pkw wurde vor Ort entstempelt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
Webcam
16.06.2021 · 11:02 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
16.06.2021 · 11:02 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!