Home
Polizeiberichte

29.05.2020 · PI/VPI Hof

Meldungen der VPI Hof

Abstand und Geschwindigkeit gemessen A9/Berg.- Die Verkehrspolizeiinspektion Hof führte am 28.05.2020, in den Vormittagsstunden, eine stationäre Kontrolle der Abstände und Geschwindigkeiten durch. In dem für PKW auf 100 km/h und Brummis sowie Fahrzeugen mit Anhänger auf 60 km/h beschränkten Streckenabschnitt am sogenannten „Saaleabstieg“ waren 280 Fahrzeugführer zu beanstanden. Hervorzuheben wäre unter Anderem hier ein 48-jähriger Fahrer aus Weißrussland. Er brachte es gerade einmal auf einen Abstand von 20 Meter zu seinem Vordermann, bei vorgeschriebenen 50 Metern. Bei der Anhaltung waren hier 108,50 Euro fällig, die der Fahrer gleich bei einer Polizeistreife einzahlen musste. Ein 65-jähriger Mann aus Brandenburg hätte bei einer Geschwindigkeit von 126 km/h einen Abstand von mindestens 63 Meter einhalten müssen, wurde jedoch mit 17 Metern gemessen, wofür 160 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot fällig werden. Ähnlich bei der Geschwindigkeit: Ein 47-jähriger Sattelzugfahrer aus Polen ließ es rollen und brachte es auf 107 km/h bei erlaubten 60 km/h. Den sprichwörtlichen „Vogel“ schoss jedoch ein 55-jähriger Raser aus Berlin ab. Er brachte es mit seinem PKW auf 169 km/h bei erlaubten 100 km/h. Dieser Verstoß schlägt mit 880 Euro, zwei Punkten und zwei Monaten Fahrverbot zu Buche.

Polizei ermittelt wegen „Unfallflucht“ A9/Selbitz.- Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Sattelzügen kam es am 28.05.2020, gegen 14.08 Uhr. Wie die herbeigerufenen Beamten der Hofer Autobahnpolizei ermitteln konnten, hatte sich der Fahrer eines schwarzen Sattelschleppers nach einem Überholmanöver beim Wiedereinscheren wohl verschätzt und drängte dadurch den Überholten in die Leitplanken. Der 51-jährige Fahrer aus Berlin zog den Brummi nach rechts und kollidierte mit der Leitplanke, wodurch ein Schaden von geschätzten zehn Tausend Euro entstand. Der Unfallverursacher setzte indes die Fahrt fort und ist bis dato unbekannt. Nun sucht die Hofer Verkehrspolizei unter Telefonnummer 09281/ 704-803 nach Verkehrsteilnehmern, die Hinweise geben können, die zur Ermittlung des Flüchtigen führen.

Mit Hasch erwischt A9/Berg.- Fahnder der Grenzpolizei aus Hof kontrollierten am 28.05.2020, um 20.40 Uhr, die vier Insassen eines PKW mit Hamburger Kennzeichen im Rahmen der „Schleierfahndung“. Bei der Sichtung des Gepäcks der Vier kam eine geringe Menge Haschisch zum Vorschein. Der Besitzer der beiden Haschischbrocken, ein 29-jähriger aus Hamburg, wurde von den Beamten nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Das Haschisch, zirka ein halbes Gramm davon, beschlagnahmten die Beamten.
Übersicht
Suchbegriff
02.07.2020 · PI Naila
02.07.2020 · PI Marktredwitz
02.07.2020 · GPI Selb
02.07.2020 · PI/VPI Hof
01.07.2020 · PI Naila
01.07.2020 · PI Wunsiedel
01.07.2020 · PI/VPI Hof
01.07.2020 · PI/VPI Hof
01.07.2020 · GPI Selb
01.07.2020 · PI Marktredwitz
30.06.2020 · PI Wunsiedel
30.06.2020 · PI/VPI Hof
30.06.2020 · PSt Rehau
30.06.2020 · PI Marktredwitz
30.06.2020 · PI Naila
30.06.2020 · PI Münchberg
29.06.2020 · PSt Rehau
29.06.2020 · Polizeipräsidium Oberfranken
29.06.2020 · PI/VPI Hof
29.06.2020 · PI Naila
29.06.2020 · PI Münchberg
29.06.2020 · GPI Selb
29.06.2020 · PI Marktredwitz
29.06.2020 · PI/VPI Hof
08.11.2019
Fahren ohne Versicherungsschutz

Münchberg – Am 07.11.2019, gegen 11.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg im Stadtgebiet einen Skoda Rapid, der von einem 27jährigen Münchberger gesteuert wurde. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der Pkw wurde vor Ort entstempelt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
Webcam
03.07.2020 · 14:27 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
03.07.2020 · 14:27 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!