Home
Polizeiberichte

16.10.2019 · PI/VPI Hof

Meldungen der VPI Hof

Nur wenige zu schnell Hof: Nach Anwohnerbeschwerden führte die Verkehrspolizei am Dienstag eine Radarmessung in der Parsevalstraße durch. Innerhalb von fünf Stunden passierten gut 1100 Fahrzeuge die Messstelle. Lediglich acht waren zu schnell und müssen mit einer Verwarnung rechnen. Die Schnellste, eine Skoda-Fahrerin, war mit 68 km/h unterwegs. Sie wird demnächst 25 Euro an die Zentrale Bußgeldstelle überweisen dürfen.

Abstand und Geschwindigkeit überwacht A9 - Berg: Mit 176 km/h durchfuhr am Dienstag ein 35-jähriger Skoda-Fahrer die kombinierte Abstands- und Geschwindigkeitsmessstelle der Hofer Verkehrspolizei am unfallträchtigen Saaleabstieg. Ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot sind dem Mann aus Greifswald sicher. Insgesamt mussten in dreieinhalb Stunden Messzeit 310 Kraftfahrer beanstandet werden. Den geringsten Abstand hatte ein 65-jähriger VW-Fahrer aus Braunschweig, der bei einer Geschwindigkeit von 108 km/h lediglich 10 Meter Abstand zum Vordermann einhielt. Erforderlich wären 54 Meter gewesen. Dafür erwarten ihn ein Bußgeld von 240 Euro, zwei Punkte und zwei Monate Fahrverbot.

Unfallzeugen gesucht A93 - Marktredwitz: Eine 66-jährige tschechische Krankenschwester wollte am Dienstag, gegen 14.30 Uhr, an der Anschlussstelle Marktredwitz/Süd mit ihrem Hyundai in den Baustellenbereich auf die A 93 in nördliche Richtung einfahren. Auf der durchgehenden Fahrbahn erkannte der 58-jährige Fahrer eines Sattelzuges aus Dingolfing das geplante Manöver und wechselte den Fahrstreifen nach links. Dort befand sich allerdings ein 55-jähriger Audi-Fahrer aus Apolda. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Audi und dem Sattelzug, wobei gut 5000 Euro Sachschaden entstand. Bei der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizei machten die Beteiligten widersprüchliche Angaben. Die Fahrerin des Hyundai erklärte, dass sie auf dem Beschleunigungsstreifen gewartet habe, um eine Lücke im Verkehr abzuwarten und den Unfall zwischen den anderen beiden beobachtet hat. Der Fahrer des Sattelzuges behauptete hingegen, dass die Dame vor ihm auf die rechte Spur eingefahren sei, weshalb er nach links ausweichen musste. Zur Klärung des Sachverhaltes bitten wir Zeugen, sich bei der Hofer Verkehrspolizei unter Tel.: 09281/704-803 zu melden.
Übersicht
Suchbegriff
11.11.2019 · GPI Selb
11.11.2019 · PI Münchberg
11.11.2019 · PSt Rehau
11.11.2019 · PI Naila
11.11.2019 · PI/VPI Hof
11.11.2019 · PI/VPI Hof
08.11.2019 · VPI Bayreuth
08.11.2019 · GPI Selb
08.11.2019 · PI/VPI Hof
08.11.2019 · PI Naila
08.11.2019 · PI Marktredwitz
07.11.2019 · PI Münchberg
07.11.2019 · PI/VPI Hof
07.11.2019 · PI Marktredwitz
07.11.2019 · PI Naila
06.11.2019 · PI Marktredwitz
06.11.2019 · PI Wunsiedel
06.11.2019 · PI/VPI Hof
06.11.2019 · PI Naila
06.11.2019 · GPI Selb
06.11.2019 · PI/VPI Hof
08.11.2019
Fahren ohne Versicherungsschutz

Münchberg – Am 07.11.2019, gegen 11.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg im Stadtgebiet einen Skoda Rapid, der von einem 27jährigen Münchberger gesteuert wurde. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der Pkw wurde vor Ort entstempelt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
Webcam
13.11.2019 · 08:05 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
13.11.2019 · 08:05 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!