Home
Polizeiberichte

20.08.2019 · PI/VPI Hof

Meldungen der VPI Hof

Sattelzug zu schnell und zu lange unterwegs

A 72/ Feilitzsch. Am Montagvormittag kontrollierten Beamte der Hofer Verkehrspolizei auf der A 72, Fahrtrichtung Osten, an der Anschlussstelle Hof/ Töpen, einen spanischen Sattelzug. Bei der Auswertung des Digitalen Kontrollgerätes stellten die Beamten fest, dass der 60 Jahre alte Fahrer aus Spanien mehrfach deutlich die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 80 km/h überschritten hatte. Die höchste Geschwindigkeit betrug 108 km/h. Weiterhin wurde festgestellt, dass er seine Lenk- und Ruhezeiten nicht einhielt. Gegen den Fahrer wurden Anzeigen nach der Straßenverkehrsordnung, sowie dem Fahrpersonalgesetz gefertigt. Er musste vor Ort ein Bußgeld in Höhe von 348,50 Euro bezahlen, bevor er seine Fahrt fortsetzen durfte. Gegen das spanische Unternehmen, für das der Fahrer tätig war, wurde ebenfalls Anzeige erstattet, da die Verstöße auch auf eine verfehlte Disposition zurückzuführen sind. Das Bußgeld für den Unternehmer dürfte dabei bedeutend höher ausfallen

Viele Verkehrsteilnehmer zu schnell

A 9/ Leupoldsgrün. Die Verkehrspolizeiinspektion Hof führte am Montag auf der A 9, Fahrtrichtung Süden, Höhe der Anschlussstelle Hof- West, Geschwindigkeitsmessungen durch. Im Messzeitraum von 4 Stunden wurden insgesamt 123 Fahrzeugführer beanstandet, auf die teils ein empfindliches Bußgeld wartet. Sechs Verkehrsteilnehmer waren sogar so schnell, dass auf sie ein Fahrverbot zukommt. Tagesschnellster war ein Pkw mit 154 km/h. Im Baustellenbereich sind 100 km/h erlaubt.
Übersicht
Suchbegriff
15.01.2020 · PI Marktredwitz
15.01.2020 · PI Wunsiedel
15.01.2020 · PI Naila
15.01.2020 · GPI Selb
15.01.2020 · PI Münchberg
15.01.2020 · PI/VPI Hof
14.01.2020 · PI Naila
14.01.2020 · PI Marktredwitz
14.01.2020 · PI Münchberg
14.01.2020 · GPI Selb
14.01.2020 · PI/VPI Hof
13.01.2020 · PI Naila
13.01.2020 · PI/VPI Hof
13.01.2020 · PI Marktredwitz
08.11.2019
Fahren ohne Versicherungsschutz

Münchberg – Am 07.11.2019, gegen 11.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg im Stadtgebiet einen Skoda Rapid, der von einem 27jährigen Münchberger gesteuert wurde. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der Pkw wurde vor Ort entstempelt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.