Jetzt läuft:
Concrete Blonde
Joey
Home
Polizeiberichte

18.06.2024 · PI Marktredwitz

Meldungen der PI Marktredwitz

Vorfahrt missachtet – 2 Personen verletzt Selb - Am gestrigen Montagabend gegen 19:55 Uhr fuhr ein 47-jähriger Mann mit seinem Pkw VW Polo, ersten Erkenntnissen zufolge, von der Lessingstraße kommend, augenscheinlich ungebremst in den Kreuzungsbereich mit der Friedrich-Ebertstraße ein. Dabei übersah er offensichtlich einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Transporter Fiat Ducato. Der 52-jährige Fahrer des Ducato konnte, eigenen Angaben zufolge, einen Zusammenstoß mit dem Polo nicht mehr verhindern. Der Ducato stieß mit der Fahrzeugfront gegen die Beifahrerseite des Polos und kam letztlich an einer Hauswand zum Stehen. Der Fahrer des Ducato und die 28-Jahre alte Beifahrerin des VW wurden durch den Unfall augenscheinlich beide leicht verletzt, lehnten aber eine weitere Behandlung durch den hinzugezogenen Rettungsdienst vor Ort ab. Der Fahrer des Polos blieb unverletzt. An dem Fiat entstand durch den Unfall wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von geschätzten 8000,- €. Der Sachschaden an dem Polo beträgt, ersten Erkenntnissen zu Folge, etwa 2000,- €. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten daher abgeschleppt werden. Ein weiterer Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 200,- € entstand durch Lackabrieb an der betroffenen Hauswand. Die Polizei Marktredwitz ermittelt nun gegen den 47-Jahre alten Fahrer des Polo unter anderem wegen des Verdachts fahrlässiger Körperverletzung.

Auto zerkratzt - Zeugen gesucht Selb – Ersten Erkenntnissen zufolge im Zeitraum von Samstag, 15.06.2024, 15:00 Uhr bis Montag, 17.06.2024, 15:00 Uhr zerkratzte offenbar ein bislang unbekannter Tatverdächtiger die Beifahrertür eines, in der Sedanstraße geparkten, grauen Pkw Seat Cupra Leon. Wie hoch der entstandene Sachschaden an dem Pkw Seat ist, stand bei Aufnahme der Anzeige noch nicht fest, wird jedoch auf mehrere hundert Euro geschätzt. Die Polizei Marktredwitz ermittelt in diesem Fall aktuell noch gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen die etwas beobachtet haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 09231/9676-0 entgegengenommen.

Diebe gehen 2 Werkstätten an – Zeugen gesucht Marktredwitz – Ersten Erkenntnissen zufolge im Zeitraum von Freitag, 14.06.2024, 11:30 Uhr bis Montag, 17.06.2024, 09:00 Uhr, gingen unbekannte Tatverdächtige zwei nebeneinanderliegende Werkstätten in einem Gebäude in Wölsauerhammer an. Dabei hebelten Letztere eine Stahltür eine Holztür und eine Verbindungstür auf. Ein Entwendungsschaden entstand nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht. Bei dem Einbruch entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 1500,- €. In einer anliegenden Gasse konnten zwei Brechstangen aufgefunden und sichergestellt werden. Die Polizei Marktredwitz ermittelt in diesem Zusammenhang aktuell noch gegen Unbekannt wegen des Verdachts eines versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls und sucht Zeugen die etwas beobachtet haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 09231/9676-0 entgegengenommen.

Randalierer im Lokschuppen - Zeugen gesucht Selb - Beim Lokschuppen auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerks Selb, in der Nähe des Plößberger Wegs, schlugen ersten Erkenntnissen zufolge im Zeitraum von Samstag, 08.06.2024, 16:00 Uhr bis Samstag, 15.06.2024, 16:00 Uhr, unbekannte Tatverdächtige die Scheibe einer roten Lok ein und beschädigten zudem ein Manometer der Lok. Der so entstandene Sachschaden beziffert sich auf geschätzte 3000,- €. Die Polizei Marktredwitz ermittelt in diesem Zusammenhang aktuell noch gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen die etwas beobachtet haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 09231/9676-0 entgegengenommen.

Transporter fährt beim Rangieren gegen Baum – Fahrer nicht ganz nüchtern Arzberg - Im Rahmen eines anderweitigen Einsatzes fiel einer Streife der Polizei Marktredwitz am gestrigen Montag, gegen 09:20 Uhr im Bereich Maxplatz ein weißer Transporter Mercedes Sprinter auf, der beim Rangieren gegen einen Baum fuhr. Die Polizisten unterzogen den Sprinter und dessen 46-jährigen Fahrer daher einer Kontrolle. Da von dem 46-Jahre alten Mann Alkoholgeruch ausging, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,64 Promille. Zur Unterbindung der Weiterfahrt stellten die Beamten den Fahrzeugschlüssel des Sprinter sicher. Durch diesen Unfall entstand an dem Baum ein geschätzter Sachschaden von etwa 50,- € da dessen Rinde durch den Anstoß leicht beschädigt wurde und ein Ast abbrach. Am Sprinter des 46-Jährigen entstand durch den Unfall augenscheinlich kein Sachschaden. Die Polizei Marktredwitz ermittelt nun gegen den 46-Jahre alten Fahrer des Transporters, unter anderem wegen des Verdachts einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetzt, Führen eines Kraftfahrzeugs unter Alkoholeinfluss. Er kann diesbezüglich mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 500,- Euro, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten auf dem Konto in Flensburg rechnen.
Übersicht
Suchbegriff

Meldungen der PI Naila

Gegenverkehr gerammt und weitergefahren

Geroldsgrün. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer schnitt Donnerstagabend gegen 17:30 Uhr im Serpentinenbereich der Kreisstraße zwischen Steinbach und Geroldsgrün die Kurve und fuhr einem entgegenkommenden Linienbus vorne links gegen den Unterfahrschutz. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 3.000,-- Euro. Ohne sich um die Angelegenheit zu kümmern fuhr der Unbekannte weiter. Die Polizeiinspektion Naila hat die Ermittlungen aufgenommen nun und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09282/97904-0.

Meldungen der PI Münchberg

Pkw angefahren

Münchberg – Am Montag zwischen 15.15 Uhr und 16.00 Uhr wurde durch einen bisher unbekannten Fahrzeugführer ein geparkter Seat Ibiza angefahren. Dabei wurde die Fahrertür des Seat eingedrückt und zerkratzt. Der Seat war in der fraglichen Zeit zum einen in der Stammbacher Straße, am Parkplatz des Expert und zum anderen in der Theodor-Heuss-Straße am Parkplatz des dortigen Hagebaumarktes geparkt. Die Fahrerin des Seat stellte die Beschädigung erst zu Hause fest, als sie ihren Pkw abstellte. Am Seat entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Münchberg.

Über 50 Vandalismusschäden in den vergangenen sechs Monaten auf Bahnanlagen in Mainleus und Kulmbach

Bundespolizeiinspektion Selb bittet um Zeugenhinweise


Selb, 16. Dezember 2021


Kulmbach / Mainleus – Unbekannte Täter haben in den vergangenen sechs Monaten im Bereich der Bahnanlagen in Kulmbach und Mainleus über 50 Vandalismusschäden verursacht.

Bei den zahlreichen Farbschmierereien und Sachbeschädigungen handelt es sich um Straftaten, bei diesen inzwischen eine Schadenshöhe von mehreren Tausend Euro entstanden ist.


Die zuständige Selber Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigungen aufgenommen.

Zeugenhinweise werden von der Bundespolizeiinspektion Selb unter der Telefonnummer: 09287 / 9651 -0 erbeten.

Meldungen der PI Naila

Mülleimer beschädigt

Naila. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß am Dienstagmorgen mit seinem Fahrzeug am Zentralparkplatz gegen einen Mülleimer. Dabei wurde der Mülleimer beschädigt und der Pfosten verbogen. Es entstand ein Schaden von ca. 200,-- Euro. Der Unfallverursacher fuhr anschließend davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile und Lackspuren von einem weißen Fahrzeug aufgefunden werden. Wer hat den Unfall in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 09:30 Uhr beobachtet? Die Polizeiinspektion Naila bittet unter der Telefonnummer 09282-97904-0 um Hinweise.

Meldungen der GPI Selb

Metamphetamin geschmuggelt
Wildenau / St 2179 / Lkr. Wunsiedel i. F. - Im Rahmen der vorübergehend wiedereingeführten Grenzkontrollen kontrollierten Beamte der Selber Grenzpolizei am Sonntagnachmittag einen Pkw, welcher mit drei Personen besetzt war. Hierbei fanden die Fahnder bei zwei der drei Fahrzeuginsassen eine geringe Menge Metamphetamin sowie Utensilien zum Konsum des Betäubungsmittels auf und beschlagnahmten dies. Die beiden Arbeitskollegen müssen sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten. Nach Abschluss der Maßnahmen konnten sie ihre Fahrt fortsetzen.

Fahrzeuggespann ohne benötigte Fahrerlaubnis geführt
Regnitzlosau / BAB A 93 / Lkr. Hof - Die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb kontrollierten am Sonntagnachmittag einen Kleintransporter mit Anhänger, welcher mit mehreren Personen besetzt war. Bei der Überprüfung der Dokumente stellten die Beamten fest, dass der 26-Jährige Fahrzeugführer die für das Gespann benötigte Fahrerlaubnis der Klasse BE nicht besitzt. Nachdem er den Anhänger abgehängt hatte, konnte er seine Fahrt fortsetzen. Auf den Herrn kommt ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.

Mit Haftbefehl gesucht
Selb / BAB A 93 / Lkr. Wunsiedel i. F. - Am späten Sonntagabend kontrollierten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Selb einen Kleinwagen, welcher mit einer Person besetzt war. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Fahnder fest, dass gegen den 36-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Nach Abschluss der Maßnahmen vor Ort wurde der Herr in die nächste Justizvollzugsanstalt verbracht. Dort muss er nun eine Freiheitsstrafe von 12 Monaten absitzen.
Webcam
19.07.2024 · 07:22 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
19.07.2024 · 07:22 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!
Was ist los im Fichtelgebirge?