Home
Polizeiberichte

07.04.2021 · PI Marktredwitz

Meldungen der PI Marktredwitz

Unter Cannabis am Steuer?

Selb – Am gestrigen Dienstag gegen 22:00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen 27-jährigen Mann, der in einem Pkw, Renault, Clio, die Röntgenstraße befuhr. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten bei dem Renault-Fahrer fest. Ein Drogenschnelltest vor Ort verlief positiv auf Cannabis. Die Polizisten verbrachten den 27-Jährigen daraufhin zur Blutentnahme in ein nahe gelegenes Klinikum und untersagten ihm die Weiterfahrt mit dem Renault. Gegen den 27-Jährigen ermittelt die Polizei Marktredwitz nun wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz und einer Verkehrsordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz. Allein für die vorgenannte Verkehrsordnungswidrigkeit sieht der Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500,- Euro, zwei Punkte auf dem Konto in Flensburg und einen Monat Fahrverbot vor.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Marktredwitz – Am gestrigen Dienstag ereignete sich, ersten Erkenntnissen zufolge, in der Zeit von 05:45 Uhr bis 14:35 Uhr, in der Jean-Paul-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein dort geparkter, schwarzer Pkw, Marke Kia, Typ Rio, angefahren wurde. Augenscheinlich fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem ebenfalls bis dato unbekannten Fahrzeug gegen das linke Seitenteil im Heckbereich des Kia. In diesem Bereich des Kia waren längliche Kratzer feststellbar. Der hierdurch entstandene Sachschaden an dem Kia beläuft sich auf geschätzte 1000,- Euro. Aktuell ermittelt die Polizei Marktredwitz in diesem Fall noch gegen Unbekannt, unter anderem wegen eines Vergehens des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen die in dieser Angelegenheit sachdienliche Hinweise geben können, werden daher gebeten, sich unter der Telefonnummer 09231/9676-0 bei der Polizei Marktredwitz zu melden.

Winterliche Straßenverhältnisse und Fahrzeuge teils mit Sommerreifen „sorgen“ für eine leicht verletzte Person und Blechschäden

Selb/Marktredwitz – In den frühen Morgenstunden des Dienstag kam es im Dienstbereich der Polizei Marktredwitz zu vier Verkehrsunfällen auf winterlichen Fahrbahnen. Bei drei der vier Verkehrsunfälle gab es zum Glück „nur“ Blechschäden. Bei einem der Unfälle wurde jedoch eine 36 Jährige Fahrzeugführerin leicht verletzt. Sie klagte an der Unfallstelle über Schmerzen im Bereich des Bauches und der rechten Schulter. Ihr Pkw war im Bereich einer abknickenden Vorfahrtsstraße geradeaus gegen eine Straßenlaterne gerutscht. Die geschätzten Sachschadenssummen aller vier Unfälle wird zwischen 2000,- Euro und 10000,- Euro beziffert. Unfallursächlich dürfte wohl in allen Fällen der nochmalige Wintereinbruch gewesen sein. Bei zwei der genannten Unfälle waren die verunfallten Fahrzeuge auch schon mit Sommerreifen unterwegs. Gegen alle vier Fahrer der Unfallfahrzeuge ermittelt die Polizei Marktredwitz nun wegen Ordnungswidrigkeiten nach der Straßenverkehrsordnung. Sie werden wohl mit einem Bußgeld rechnen müssen.

Teddybär an der Landstraße ausgesetzt?

Höchstädt im Fichtelgebirge/Marktleuthen – Am heutigen Mittwochvormittag ging bei der Polizei Marktredwitz eine Mitteilung über einen großen Teddybären am Straßenrand der Staatsstraße St2176 zwischen Höchstädt im Fichtelgebirge und Thiersheim ein. Eine uniformierte Streife machte sich umgehend auf den Weg dorthin. Dort angekommen staunten die Beamten nicht schlecht. Da saß doch tatsächlich ein etwa ein Meter großer, plüschiger Teddybär lässig an einen Leitpfosten gelehnt und schaute freundlich drein. Da der Teddy auf Fragen der Polizisten, wie er denn an diesen Ort gekommen ist, nicht antwortete und sich in dessen Umfeld auch keine weiteren Erkenntnisse dazu finden ließen, nahmen die Beamten den flauschigen Gesellen kurzerhand mit und gaben ihn beim Fundbüro der Stadt Marktredwitz ab. Dort kann er sich nun aufwärmen und darauf warten, dass er von seinem Besitzer oder seiner Besitzerin wieder abgeholt wird.
Übersicht
Suchbegriff
16.04.2021 · PI Münchberg
16.04.2021 · GPI Selb
15.04.2021 · Polizeipräsidium Oberfranken
15.04.2021 · Polizeipräsidium Oberfranken
15.04.2021 · PI Wunsiedel
15.04.2021 · PI/VPI Hof
15.04.2021 · PI/VPI Hof
15.04.2021 · VPI Bayreuth
15.04.2021 · VPI Bayreuth
15.04.2021 · PI Münchberg
14.04.2021 · PI Marktredwitz
14.04.2021 · PI Naila
14.04.2021 · PI/VPI Hof
14.04.2021 · PI Münchberg
14.04.2021 · PI/VPI Hof
13.04.2021 · PI Marktredwitz
13.04.2021 · PI Naila
13.04.2021 · PI/VPI Hof
13.04.2021 · VPI Bayreuth
12.04.2021 · PI/VPI Hof
12.04.2021 · Polizeipräsidium Oberfranken
12.04.2021 · PI/VPI Hof
12.04.2021 · PI Marktredwitz
12.04.2021 · Polizeipräsidium Oberfranken
12.04.2021 · PI Münchberg
08.11.2019
Fahren ohne Versicherungsschutz

Münchberg – Am 07.11.2019, gegen 11.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg im Stadtgebiet einen Skoda Rapid, der von einem 27jährigen Münchberger gesteuert wurde. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der Pkw wurde vor Ort entstempelt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
Webcam
17.04.2021 · 16:46 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
17.04.2021 · 16:46 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!