Home
Polizeiberichte

18.05.2020 · PI Marktredwitz

Meldungen der PI Marktredwitz

4-Jähriges Mädchen beim Grillen verletzt

Marktredwitz. Am Spätnachmittag des vergangen Sonntags schüttete ein 38-jähriger Marktredwitzer ein Anzündgel in die Glut seines Holzkohlegrills im Garten, woraufhin das Gel aufgrund der bestehenden Hitzentwicklung verpuffte. Einige wenige Tropfen der brennenden Flüssigkeit spritzten auch auf die Kleidung der zufällig vorbeilaufenden vierjährigen Tochter des Mannes. Dabei wurde die Oberbekleidung des Mädchens in Brand gesetzt. Aufgrund der Brandverletzungen an der linken Körperhälfte wurde das Kind mit dem Rettungsdienst ins Uniklinikum Erfurt verbracht. Der 38-Jährige muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Bedauerlicherweise lockte der Vorfall viele Neugierige an die Unglücksstelle, die teilweise durch die aufnehmenden Beamten der Polizei Marktredwitz mehrmals zum Gehen aufgefordert werden mussten. Die Polizei Marktredwitz fordert derartige „Gaffer“ dazu auf, sich doch einmal in die Situation der Menschen zu versetzen, die ein solches Unglück gerade durchleben müssen und sich dabei fragen, ob sie in einer solch schweren Situation beobachtet und angestarrt werden möchten.

Nötigung und Beleidigung im Straßenverkehr

Marktredwitz. Am Sonntagvormittag gegen 10:40 Uhr fuhr ein 57-jähriger Opel-Fahrer, nach eigenen Angaben, aus der Auffahrt eines Verbrauchermarkts in der Wölsauer Straße und habe dabei einen weißen VW-Bus bemerkt, der mit überhöhter Geschwindigkeit die Wölsauer Straße entlang gefahren sei. Der Fahrer des schwarzen Opel, Corsa, sei nach seiner Aussage mit deutlichem Abstand aus der Ausfahrt gefahren und habe deshalb keinen Vorfahrtsverstoß begangen. Der bis dato noch unbekannte Fahrer des VW-Bus hätte den Opel-Fahrer dann überholt und letztlich ausgebremst. Die Beifahrerin des unbekannten VW-Fahrers hätte dem 57-Jährigen dann auch noch den Mittelfinger gezeigt. Schließlich hätten sich die Beteiligten verbal gestritten, wobei es auch zu deftigen Beleidigungen wie „Du Arschloch“ gekommen sei. Zum Fahrer des VW gibt es eine nur sehr vage Personenbeschreibung. Der VW-Fahrer soll ca. 175 cm groß sein, Ende 20 und Hochdeutsch mit bayerischem Akzent sprechen. Zu seiner Beifahrerin liegt leider gar keine Beschreibung vor. Wer hat zu diesem Vorfall Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Marktredwitz, Tel. 09231/9676-0, zu melden. Es werden seitens der Polizei Marktredwitz Ermittlungen wegen Nötigung im Straßenverkehr, Beleidigung, u. a. geführt.
Übersicht
Suchbegriff
22.05.2020 · PI/VPI Hof
22.05.2020 · PI Naila
22.05.2020 · PI/VPI Hof
22.05.2020 · PI Münchberg
22.05.2020 · GPI Selb
20.05.2020 · PI Marktredwitz
20.05.2020 · PI/VPI Hof
20.05.2020 · PSt Rehau
20.05.2020 · PI Wunsiedel
20.05.2020 · PI Münchberg
20.05.2020 · PI/VPI Hof
20.05.2020 · PI Naila
19.05.2020 · PI/VPI Hof
19.05.2020 · PI Wunsiedel
19.05.2020 · PI Marktredwitz
19.05.2020 · PI/VPI Hof
08.11.2019
Fahren ohne Versicherungsschutz

Münchberg – Am 07.11.2019, gegen 11.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg im Stadtgebiet einen Skoda Rapid, der von einem 27jährigen Münchberger gesteuert wurde. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der Pkw wurde vor Ort entstempelt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
Webcam
25.05.2020 · 22:22 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
25.05.2020 · 22:22 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!