Home
Polizeiberichte

30.04.2021 · PI Münchberg

Meldungen der PI Münchberg

Zahlreiche Verstöße wurden durch eine Sonderkontrolle aufgedeckt.

Münchberg/Helmbrechts - Im Rahmen einer Sonderkontrolle, durchgeführt durch die Polizeiinspektion Münchberg, konnten am gestrigen Donnerstag erneut etliche Verstöße geahndet werden. So wurde in Helmbrechts um 17:27Uhr in der Josef-Witt-Straße ein 47jähriger aus Helmbrechts eine Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde zunächst Alkoholgeruch in der Atemluft des 47jährigen wahrgenommen. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,2 Promille. Gegen 21:15 konnte ein 48jähriger aus Hof den Wert noch überbieten. Ein durchgeführter Alkotest ergab hier einen Wert von 1,64 Promille. Der 48jährige war mit seinem Pkw in der Friedhofstraße in Helmbrechts unterwegs. Aufgrund der Überschreitung des Grenzwertes von 1,1 Promille werden beide Fahrzeugführer wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zur Anzeige gebracht. Sie mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. In beiden Fällen wurde der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt wurde durch Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel unterbunden. Beide Fahrzeugführer erwartet nun ein Entzug der Fahrerlaubnis und eine Geldstrafe. Ein Schwerpunkt dieser Kontrollaktion war auch die Überprüfung des Schwerlastverkehrs. In diesem Zusammenhang wurden mehrere Kleintransporter kontrolliert. Hier wurden unter anderem, fünf Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz geahndet. Die Fahrer hatten die gesetzlich vorgeschriebenen Aufzeichnungen über Lenk- und Ruhezeiten nicht vollständig- oder überhaupt nicht geführt. Bei einem anderen Fahrer eines Kleintransporters wurden drogentypische Auffälligkeiten erkannt. Angesprochen auf diese Feststellung räumte der Fahrer ein, einen Joint geraucht zu haben. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest bestätigte dies. Er zeigte ein positives Ergebnis auf THC. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Er erhielt ein 24 stündiges Fahrverbot und der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Keine Chance hatte ein 20jähriger aus Weißenburg. Dieser versuchte eine größere Menge Marihuana, als ärztlich verschrieben zu titulieren. Der zwanzigjährige ist Cannabis Patient und konnte lediglich ein Rezept für einen kleinen Teil des sich in seinem Besitz gefundenen Marihuanas vorweisen. Nach kurzem Leugnen gab er dann schließlich zu, dass er 10 Gramm Marihuana im Internet bestellt hatte. In erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. Die 10 Gramm Marihuana wurden sichergestellt. Noch einen weiteren Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz mussten die Beamten zur Anzeige bringen. Ein 22jähriger Student aus Nürnberg führte in seinem Rucksack 10 ml eines CBD-Liquids mit sich. Ein Drogentest zeigte ein positives Ergebnis auf THC. THC ist z.B. in Marihuana enthalten und sorgt für eine berauschende Wirkung. Das Liquid wurde sichergestellt. Durch die Kontrollen wurden ebenfalls abgelaufene Personalausweise, Verstöße nach der Straßenzulassungsverordnung, sowie Aufenthaltsermittlungen festgestellt und abgearbeitet.

Bedienelement aus Bagger gestohlen

Münchberg- Auf einer Wiese bei Pulschnitzberg wurde im Zeitraum vom 28.04.2021, 16:30 Uhr bis 29.04.2021 07:30 Uhr, aus einem Bagger der Marke Terex-Demag, das Bedienelement samt der Elektronik, ausgebaut und entwendet. Das Bedienelement hat einen Wert von 4.500,00€. Bei der Ermittlung des Wertes wurde dem Ermittler der Polizei Münchberg mitgeteilt, das zuvor ein Kunde angeboten hatte, das Teil kaufen zu wollen. Auf Grund des hohen Preises, verlor er das Interesse am Kauf. Ob hier Zusammenhänge bestehen, werden die Ermittlungen ergeben. Zu diesem Diebstahl erbittet die Polizei Münchberg sachdienliche Hinweise.

Türen beschädigt:

Stammbach/Förstenreuth - Erneut kam es durch einen amtsbekannten 32jährigen zu Sachbeschädigungen. Dieser randalierte in einem Einfamilienwohnhaus in Förstenreuth. Zunächst beschädigte er die Hauseingangstüre und dann die Hintertür aus Glas. Der Sachschaden beläuft sich auf ca.500,00€. Die Anwohner identifizierten den Täter, der dort schon mehrfach Sachbeschädigung begangen hat.

Brand an einer Teichanlage

Münchberg - Einen größeren Einsatz löste ein Brand von dürrem Schilfgras im Bereich der Talstraße/Haidbergweg aus. Aus noch unbekannter Ursache brannte dort eine größere Fläche unmittelbar am Ufer einer Teichanlage. Die freiwillige Feuerwehr Münchberg hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Eine Gefährdung von Personen oder Gebäuden war zu keiner Zeit gegeben. Zur Feststellung der Brandursache, sucht die Polizeiinspektion in Münchberg nach Zeugen.
Übersicht
Suchbegriff
12.05.2021 · VPI Bayreuth
12.05.2021 · GPI Selb
11.05.2021 · PI/VPI Hof
11.05.2021 · PI Münchberg
11.05.2021 · PI/VPI Hof
11.05.2021 · PI Wunsiedel
11.05.2021 · PI Naila
11.05.2021 · PI Marktredwitz
11.05.2021 · PSt Rehau
11.05.2021 · GPI Selb
11.05.2021 · VPI Bayreuth
10.05.2021 · PI Marktredwitz
10.05.2021 · PSt Rehau
10.05.2021 · PI Münchberg
10.05.2021 · GPI Selb
07.05.2021 · PSt Rehau
07.05.2021 · Polizeipräsidium Oberfranken
07.05.2021 · PI/VPI Hof
07.05.2021 · PI Marktredwitz
07.05.2021 · PI Münchberg
07.05.2021 · PI/VPI Hof
07.05.2021 · GPI Selb
07.05.2021 · VPI Bayreuth
08.11.2019
Fahren ohne Versicherungsschutz

Münchberg – Am 07.11.2019, gegen 11.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg im Stadtgebiet einen Skoda Rapid, der von einem 27jährigen Münchberger gesteuert wurde. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der Pkw wurde vor Ort entstempelt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
Webcam
13.05.2021 · 18:30 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
13.05.2021 · 18:30 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!