Home
Polizeiberichte

25.05.2020 · PI/VPI Hof

Meldungen der PI Hof

Blutige Auseinandersetzung wegen Hundekot HOF. Die Entsorgung von Hundekot führte am Sonntagabend im Verlauf einer körperlichen Auseinandersetzung zu einer gebrochenen Nase eines Anwohners. Kurz vor 18 Uhr ging ein 53-jähriger Hofer mit seinem Hund in der Eppenreuther Straße spazieren. Nachdem der Vierbeiner seine Notdurft verrichtete, nahm der Mann einen Kotbeutel und entsorgte ihn in einem nahegelegenen Müllcontainer eines Wohnhauses. Zu diesem Zeitpunkt kam der 52-jährige Sohn der Anwohnerin hinzu, in dessen Container der Hundebesitzer den Beutel warf. Der Jüngere nahm den Beutel wieder aus dem Mülleimer und fuhr ihn dem Älteren mit dem Fahrrad hinterher. Er forderte den Hundehalter auf, seinen Müll ordnungsgemäß zu entsorgen und warf den gefüllten Beutel vor die Füße des Mannes. Daraufhin war der 53-Jährige so aufgebracht, dass er auf den Radfahrer einschlug. Zivilcourage bewiesen aufmerksame Zeugen, die den Schläger aufforderten, von dem Mann abzulassen und die Polizeiinspektion Hof verständigten. Die eintreffenden Beamten konnten die Situation schnell unter Kontrolle bringen. Der Jüngere der beiden Kontrahenten erlitt durch die Schläge eine Nasenbeinfraktur, welche im Klinikum Hof behandelt werden musste. Im Gegensatz zu seinem Herrchen zeigte sich der Hund, der den Anlass für die Auseinandersetzung bot, lammfromm. Da auch der Hundebesitzer angab, von dem Radfahrer geschlagen worden zu sein, muss auch er sich wegen Körperverletzung verantworten.

Widerstand in Unterhose HOF. Ein aggressiver Mann leistete Samstagnacht leichtbekleidet Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der Grund dafür könnte in seinem Drogenkonsum liegen. Um 23.30 Uhr verständigten Zeugen die Polizei, da ein nackter Mann in der Ottostraße herumschreien soll. Beim Eintreffen einer Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Hof war der Mann lediglich mit einer Unterhose bekleidet und ging sofort auf die Beamten los. Die Anwendung von Pfefferspray zeigte bei ihm nur wenig Wirkung und er konnte zuerst nicht unter Kontrolle gebracht werden. So flüchtete der 29-Jährige in Richtung Leimitzer Straße und beschädigte dort ein geparktes Fahrzeug. Eine weitere Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Hof sowie ein Bekannter des Randalierers unterstützten die Beamten dabei, den Mann zu fesseln. Anschließend musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und verbrachte eine Nacht im Sana-Klinikum Hof. Die anschließende Durchsuchung seiner Wohnung brachte illegale Drogen hervor. Der Konsum dieser berauschenden Mittel könnte der Grund für sein aggressives Verhalten gewesen sein. Auch nach seiner Entlassung aus dem Klinikum befand sich der 29-jährige Hofer um 10.25 Uhr wohl immer noch in einem psychischen Ausnahmezustand. Er bedrohte seine 18-jährige Schwester mit einem kleinen Messer und gab gegenüber den verständigten Polizisten an, Menschen zu sehen, die sonst keiner sieht. Zum Schutz für sich und andere Personen brachten die Polizisten der Hofer zur weiteren Behandlung ins Bezirksklinikum. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen, unter anderem wegen einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Parkplatzschranken beschädigt HOF. Zwei Parkplatzschranken brachen Unbekannte in der Nacht zum Sonntag im Hofer Stadtgebiet ab und verursachten erheblichen Sachschaden. In der Zeit von Samstag, 22 Uhr, bis Sonntag, 06 Uhr, brach ein unbekannter Täter die Schranke eines Parkplatzes in der Bismarckstraße ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 700 Euro. In den frühen Morgenstunden des Sonntags, etwa um 3 Uhr, hörte eine Anwohnerin des Biengässchens einen lauten Knall und Schreie von zwei jungen Männern. Am Vormittag bemerkte eine Autofahrerin die abgetretene Schranke des Anwohnerparkplatzes. Anschließend verständigte sie die Polizei. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Hinweise zu den Unbekannten nimmt die Polizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

Unfall mit Motorrad HOF. Ein leicht verletzter Motorradfahrer und Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls am Sonntagnachmittag in der Kulmbacher Straße. Ein 22-jähriger Hofer fuhr mit seinem Motorrad vom Parkplatz der Freiheitshalle in die Kulmbacher Straße ein. Aufgrund eines Defektes an seiner vorderen Bremse konnte er nicht rechtzeitig bremsen, fuhr gegen ein Verkehrsschild und kam anschließend zu Fall. Dabei verletzte er sich leicht am Fuß und an der Schulter. Der Rettungsdienst brachte der Motorradfahrer zur Behandlung ins Klinikum.
Übersicht
Suchbegriff
24.09.2020 · PI Naila
24.09.2020 · PI Marktredwitz
24.09.2020 · GPI Selb
23.09.2020 · PI Wunsiedel
23.09.2020 · PI/VPI Hof
23.09.2020 · PI Naila
23.09.2020 · GPI Selb
23.09.2020 · PI Marktredwitz
23.09.2020 · PI Münchberg
23.09.2020 · PI/VPI Hof
22.09.2020 · PI Wunsiedel
22.09.2020 · PI/VPI Hof
22.09.2020 · PI Wunsiedel
22.09.2020 · PI Naila
22.09.2020 · PSt Rehau
22.09.2020 · PI/VPI Hof
22.09.2020 · GPI Selb
22.09.2020 · PI Marktredwitz
21.09.2020 · PI Münchberg
21.09.2020 · PI/VPI Hof
21.09.2020 · PI Marktredwitz
21.09.2020 · GPI Selb
21.09.2020 · PI/VPI Hof
08.11.2019
Fahren ohne Versicherungsschutz

Münchberg – Am 07.11.2019, gegen 11.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg im Stadtgebiet einen Skoda Rapid, der von einem 27jährigen Münchberger gesteuert wurde. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der Pkw wurde vor Ort entstempelt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
Webcam
26.09.2020 · 04:28 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
26.09.2020 · 04:28 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!