Home
Nachrichten

22.11.2021

Wildschweinrotte verursacht hohen Sachschaden auf der A9

Rund 30 000 Euro Schaden verursachte heute in den frühen Morgenstunden eine Wildschweinrotte auf der A9 bei Berg. Gegen halb vier am Morgen überquerten die Wildschweine die Fahrbahn. Dabei wurde ein Tier von einem 63-jährigen Mann aus Badem-Württemberg frontal erfasst und starb. Durch die Wucht des 100 Kilogramm schweren Tieres stellte sich die Motorhaube des Wagens auf und versperrte dem Fahrer die Sicht. Die Folge: er prallte gegen eine Betongleitwand. Der Schaden: rund 25 000 Euro. Nur wenige Minuten später kollidierte ein 59-jähriger mit seinem Auto mit dem toten Tier, das auf der Fahrbahn lag. Und das war noch nicht alles: Der Rest der Herde flüchtete über die Betongleitwand auf die Gegenfahrbahn, wo eines der Tiere von einem 58-jährigen Thüringer erwischt wurde.
Übersicht
Suchbegriff
 
17.01.2022
Webcam
22.01.2022 · 13:36 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
22.01.2022 · 13:36 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!