Home
Nachrichten

27.05.2020

Ver.di kritisiert Amtsenthebungsverfahren gegen Betriebsrat bei dennree

Die Firma dennree mit Sitz in Töpen plant, ein Mitglied des Betriebsrats gerichtlich des Amtes zu entheben. Das teilt die Gewerkschaft ver.di mit. Von Seiten der Gewerkschaft hagelt es dafür Kritik. Gewählte Betriebsräte in ihrer Existenz zu bedrohen, offenbare ein zweifelhaftes Demokratieverständnis, so Paul Lehmann, Gewerkschaftssekretär ver.di Handel Oberfranken. Bereits in der Vergangenheit habe sich gezeigt, wie dennree mit Betriebsräten umgehe. Die Gewerkschaft fordert die Entscheider deshalb auf, diesen Antrag unverzüglich zurückzunehmen.

dennree äußert sich zu den Vorwürfen wie folgt:

„Unser Betriebsrat ist ein demokratisch gewähltes Gremium, mit dem wir bei dennree gut und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Gerade in den herausfordernden Corona-Zeiten sind wir eng zusammengewachsen und haben viele Aufgaben gemeinsam gelöst.

Die Vorwürfe weisen wir entschieden zurück. Wir bedrohen niemanden in seiner Existenz. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns zu Personalangelegenheiten nicht öffentlich äußern.“ - Lukas Nossol, Leitung Unternehmenskommunikation bei dennree
Übersicht
Suchbegriff
 
Webcam
03.07.2020 · 15:12 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
03.07.2020 · 15:12 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!