Home
Nachrichten

01.07.2020

Urteil im Prozess um Neonazi-Treffpunkt in Oberprex gefällt

2014 hatte der Freistaat Bayern einen ehemaligen Gasthof im Regnitzlosauer Ortsteil Oberprex beschlagnahmt. Sie galt als Treffpunkt für die Neonazi-Gruppe „Freies Netz Süd“, die im selben Jahr verboten wurde. Die Mutter des Rechtsextremen Tony Gentsch, der die Immobilie gehört, hat vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München gegen die Entscheidung geklagt. Jetzt ist das Urteil gefallen. Die Beschlagnahmung des Neonazi-Treffpunkts in Oberprex ist rechtswidrig. Wie das Gericht mitteilt, werde davon ausgegangen, dass die Mutter nichts von den Treffen der rechtsextremen Gruppe gewusst hat.

Der Hofer SPD-Landtagsabgeordnete Klaus Adelt bedauert die Entscheidung. „Aufgabe der Demokraten vor Ort muss jetzt sein, unmissverständlich klar zu machen – ob mit oder ohne Gerichtsurteil. Nazis sind bei uns nicht willkommen!“, schreibt er dazu in einer Mitteilung.
Übersicht
Suchbegriff
 
07.08.2020
Webcam
11.08.2020 · 09:38 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
11.08.2020 · 09:38 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!