Home
Nachrichten

29.05.2020

Unfall auf A9 bei Münchberg: Lkw verliert Gefrierbeutel – 100.000 Euro Schaden

Nach einem Unfall auf der A9 bei Münchberg verlor ein bulgarischer Lkw seine Ladung – Gefrierbeutel und Verpackungsmaterial verteilten sich über die Autobahn. Der Sachschaden beträgt rund 100.000 Euro. Ein polnischer Lkw musste gestern gegen 16:20 Uhr wegen einer Reifenpanne auf dem Standstreifen der A9 in Richtung München, kurz vor der Anschlussstelle Münchberg-Nord, halten. Kurz darauf wurde er von dem bulgarischen Sattelzug seitlich erfasst. Am Lkw rissen die Seitenwände und die Ladung fiel heraus. Der Bulgare gab an, dass ein weiterer Sattelzug an dem Unfall beteiligt war. Er kam vermeintlich auf die rechte Spur, weswegen der Fahrer bremsen und ausweichen musste. Aus diesem Grund touchierte er den haltenden Lkw. Zeugen sollen sich bei der Verkehrspolizei Hof melden.
Übersicht
Suchbegriff
 
Webcam
03.07.2020 · 14:32 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
03.07.2020 · 14:32 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!