Home
Nachrichten

07.08.2020

Hund stirbt im Auto - PETA fordert lebenslanges Tierhalteverbot für Hundehalterin aus Bayreuth

Am vergangenen Wochenende war ein Hund in Bayreuth an der Hitze im Auto gestorben. Die 30-jährige Halterin ließ ihre beiden Vierbeiner zurück, während sie sich nach Angaben der Polizei beim Shoppen vergnügte. Die beiden Tiere waren bei geschlossenem Fenster und ohne Wasser gemeinsam in einer kleinen Transportbox eingesperrt. Nur einer der beiden überlebte. Auf diesen Vorfall ist nun auch die Tierrechtsorganisation PETA aufmerksam geworden und hat rechtliche Schritte eingeleitet. Bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth hat PETA Strafanzeige erstattet und ein lebenslanges Tierhalteverbot für die Beschuldigte gefordert.
Übersicht
Suchbegriff
 
18.09.2020
17.09.2020
Webcam
19.09.2020 · 15:21 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
19.09.2020 · 15:21 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!