Home
Nachrichten

29.07.2020

Experte schließt Fichtelgebirge als atomares Endlager aus

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung sucht in Deutschland nach einem Standort für ein atomares Endlager. Der erste Zwischenbericht soll Ende September veröffentlicht werden. Im Landkreis Wunsiedel würde man sich nicht wundern, wenn das Fichtelgebirge dabei weiterhin in Betracht gezogen würde, so Landrat Peter Berek in der jüngsten Sitzung des Kreistages. Der Leiter des Geoparks Bayern- Böhmen, Dr. Andreas Peterek, betont jedoch: Wenn wir in diesem Teilbereich noch zu finden sein sollten, dann bedeute das nicht, dass das Fichtelgebirge ein geeigneter Standort sei. Es bedeute lediglich, dass die Datenlage einen Ausschluss der Region bislang noch nicht ausreichend hergebe. Im Laufe des Verfahrens, so sei er sich sicher, werde das Fichtelgebirge jedoch als Standort für ein atomares Endlager ausscheiden.
Übersicht
Suchbegriff
 
Webcam
05.08.2020 · 10:43 Uhr
Live-Blick auf die Hofer Altstadt
Webcam
Wetter
05.08.2020 · 10:43 Uhr
Das Wetter in Hof
Haben Sie Blitzer gesehen?
Haben Sie Blitzer gesehen?
Wissen, was läuft!