Home
Nachrichten

05.09.2019

Berufsbildungs- und Technologiezentrum in Hof wird für 17 Millionen Euro ausgebaut

Für viele junge Menschen ging diese Woche die Ausbildung los. Doch auch nach offiziellem Ausbildungsstart sind noch viele Stellen unbesetzt. Vor allem im Handwerk fällt es Betrieben schwer, Lehrlinge zu finden. Um die Ausbildung zeitgemäßer zu machen, baut die Handwerkskammer für Oberfranken das Berufsbildungs- und Technologiezentrum in Hof aus. Vergangene Woche hatte der Ferienausschuss des Hofer Stadtrates dem Bauantrag für das 17-Millionen Euro Projekt zugestimmt. Noch in diesem Jahr soll mit den Bauarbeiten am Gebäude in der Mühlstraße in Hof begonnen werden. Für 2022 ist die Fertigstellung des Berufsbildungs- und Technologiezentrums geplant.
Übersicht
Suchbegriff